whatshotTopStory

Führungswechsel in der Fachambulanz Wolfenbüttel


Katrin Vosshage und Norman Bialas. Fotos: Lukas Werk
Katrin Vosshage und Norman Bialas. Fotos: Lukas Werk

Artikel teilen per:

28.08.2019

Wolfenbüttel. Norman Bialas wird neuer Leiter der Lukas-Werk Fachambulanz Wolfenbüttel. Der 33-Jährige übernimmt zum 1. September die Führungsaufgaben von Katrin Vosshage, die innerhalb des Lukas-Werkes in einen neuen Aufgabenbereich wechselt. Dies berichtet die Evangelische Stiftung Neuerkerode.


Katrin Vosshage habe künftig die Leitung der Fachambulanz in Helmstedt inne. „Ich freue mich darauf, mit den mir anvertrauten neuen Aufgabenbereichen zu wachsen und mit dem Team der Fachambulanz vertrauens- und respektvoll arbeiten zu können. Der hohen Qualität unserer Arbeit möchte ich eine stabile Grundlage für gesundes Wachstum bieten“, sagt Norman Bialas, der seit sechs Jahren im Lukas-Werk beschäftigt ist und zuletzt als Sozialarbeiter in der Fachambulanz Wolfenbüttel tätig war.

Zuvor hätte er nach seinem Anerkennungsjahr in ambulanten sowie teilstationären Bereichen der Suchthilfe sowie der der Psychosozialen Betreuung Subsituierter gearbeitet. Sein Arbeitsschwerpunkt habe bisher im ambulant betreuten Wohnen von chronisch mehrfach beeinträchtigten Suchtkranken gelegen.
Die Fachambulanz der Lukas-Werk Gesundheitsdienste GmbH in Wolfenbüttel sei Anlaufstelle bei Suchtfragen aller Art. Prävention, Beratung und Rehabilitation werden ebenso angeboten wie ambulant betreutes Wohnen, Substitution und psychosoziale Begleitbetreuung bei Drogensubstitution.


zur Startseite