whatshotTopStory

Fünf Delikte am letzten Wochenende - Neue Einbruchserie?

von Nino Milizia


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

02.01.2017

Peine. Am vergangenen Silvesterwochenende nutzten Täter den Trubel der Silvesterfeierlichkeiten. Es kam zu fünf von der Polizei bestätigten Einbrüchen.


Erster Tatort war ein Einfamilienhaus im Kornbergweg in der Nacht zu Sonntag. Hier verschaffte man sich über ein aufgehebeltes Fenster Zutritt zu den Räumlickeiten. Erbeutet wurden Schmuck und Bargeld. Allein zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Im Anschluss stiegen sie in der selben Straße in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Gelungen war ihnen dies über eine Balkontür, die sie aufgebrochen hatten. Hier wurde Bargeld im Wert von zirka 5.000 Euro erbeutet.

Als nächstes wurde im Nordring in Schemenstedt zugeschlagen. Auch hier gelangen die Täter nach Aufbruch einer Terrassentür in das Einfamilienhaus und entwendeten den aufgefundenen Schmuck. Die Schadenshöhe kann hier noch nicht beziffert werden. In Vöhrum im Kötherkamp bot ein weiteres Einfamilienhaus ein Ziel für Diebe. Über ein Fenster gelangten sie ins Innere und durchsuchten die Behausung. Bisher ist nicht geklärt, ob und was genau entwendet wurde.

Weiter ging es in der Marienburger Straße. Erneut war eine Terrassentür der Einstiegspunkt. Auch hier konnte man mit Bargeld und Schmuck entkommen. Bisherige Erkenntnissen zu Folge beläuft sich der Schaden auf etwa 5.000 Euro.

Bislang konnte die Peiner Polizei einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen weder bestätigen noch ausschließen.


zur Startseite