whatshotTopStory

Fünfjähriger verstirbt unter ungeklärten Umständen

von Frederick Becker


Woran starb der Fünfjährige aus Gebhardshagen? Die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet. Symbolfoto: Alexander Panknin
Woran starb der Fünfjährige aus Gebhardshagen? Die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

22.11.2017

Salzgitter. Der ungeklärte Tod eines fünfjährigen Jungen beschäftigt die Braunschweiger Staatsanwaltschaft. Die Eltern sollen in der vergangenen Woche mit dem unter starken Bauchschmerzen leidenden Kind an der Helios Klinik abgewiesen worden sein. Später starb der Junge zuhause.


Die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet, um die Todesursache zu ermitteln, und die Frage nach Fremdverschulden zu klären. Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Sascha Rüegg, im Gespräch mit regionalHeute.de mitteilt, wurde der Leichnam obduziert. Die Untersuchungsergebnisse lägen noch nicht vor, sie werden Ende dieser Woche erwartet. "Vom schriftlichen Gutachten hängt der weitere Verlauf der Ermittlungen ab", erklärt Rüegg.

Helios bestätigt Behandlung des Jungen


regionalHeute.de liegt eine Stellungnahme von Sabina Korkmaz, Sprecherin des Helios Klinikums Salzgitter, vor: „Der Junge war hier bei uns in der Nacht zuvor von einer erfahrenen Assistenzärztin gründlich körperlich untersucht und behandelt worden. Dabei fanden sich keine Anzeichen, die einen solchen Verlauf annehmen lassen konnten. Wir bedauern den Tod des Kindes zutiefst. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen. Wir möchten ihnen unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme ausdrücken. Wir werden bei der Aufarbeitung der Zusammenhänge intensiv unterstützen und den Angehörigen umgehend das Gespräch anbieten."


zur Startseite