Sie sind hier: Region >

Für mehr Sicherheit: Tempo 30 am Kindergarten und Seniorenheim



Helmstedt

Für mehr Sicherheit: Tempo 30 am Kindergarten und Seniorenheim


Jetzt gilt Tempo 30. Foto: Achim Klaffehn
Jetzt gilt Tempo 30. Foto: Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

Helmstedt. Als 2016 im Verkehrsrecht angekündigt wurde, dass vor Kindergärten, Schulen und Senioreneinrichtungen eine Tempo-30-Regelung vereinfacht angeordnet werden darf, sprach sich auch die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. nach eigenen Angaben für eine strikte Umsetzung im Landkreis Helmstedt aus.



Jetzt wurde diese Regelung auch auf dem Triftweg im Bereich des Mehrgenerationenhauses und der dortigen Kinderkrippe „Die Tausendfüßler“ realisiert. Das sieht die Kreisverkehrswacht positiv, da die Absenkung der Geschwindigkeit unmittelbar dem Schutz von Kindern und Senioren diene.

Als weiteren Schritt der Kommunalverwaltung erhofft sich die Kreisverkehrswacht Helmstedt nun eine ähnliche Regelung für die Walbecker Straße im Bereich des Waisenhauses und der dortigen Kindergärten. Dort befindet sich auch ein heilpädagogischer Kindergarten mit einer Integrationsgruppe. Dort wurde nach dem Antrag der Verkehrswacht ein Geschwindigkeitsdisplay der Pegler-Stiftung installiert. Das reicht nach Einschätzung der Verkehrswacht nicht als alleinige Maßnahme zur Verbesserung der Verkehrssicherheit aus.


zur Startseite