Wolfenbüttel

Fundament für den Sinnesgarten ist gelegt


 Anja Schildener (Mitte) dreht zusammen mit den Bewohnern Hans-Dieter (links) und Sonja die erste Runde im Sinnesgarten vor dem Lebenshilfe-Wohnheim. Foto: Lebenshilfe
Anja Schildener (Mitte) dreht zusammen mit den Bewohnern Hans-Dieter (links) und Sonja die erste Runde im Sinnesgarten vor dem Lebenshilfe-Wohnheim. Foto: Lebenshilfe

Artikel teilen per:

06.12.2017

Wolfenbüttel. Das Fundament für den Sinnesgarten auf dem Gelände der Wolfenbütteler Lebenshilfe ist gelegt. Wie die Lebenshilfe in ihrer Pressemitteilung erklärt, sind die Wege vor dem Wohnheim an der Mascheroder Straße fertiggestellt. „Die einzelnen Stationen werden wir im kommenden Frühjahr aufbauen“, sagt Projektleiterin Anja Schildener. Das Wetter habe viele Arbeiten bislang extrem verzögert.


Entlang der Wege sollen noch einzelne Stationen entstehen, die alle Sinne ansprechen – etwa eine Fühl-, eine Riech- und eine Wasserstation. Zudem soll eine Bank zum Verweilen einladen. „Diese Elemente werden größtenteils in unserer Tischlerei in Fümmelse hergestellt“, so Schildener.

Bei Bauarbeiten am Wohnbereich wurde kürzlich zudem ein Ausgang im Gemeinschaftsraum angelegt. Somit können die Bewohner den neuen Sinnesgarten künftig auf kurzem Weg barrierefrei betreten. Das Gartenprojekt wurde mit 5000 Euro von der Aktion Mensch und mit einer Spende der Wolfenbütteler „Gaststätte im Zentrum“ gefördert.


zur Startseite