whatshotTopStory

Funkkanal blieb ruhig: Polizei mit positivem Vatertags-Fazit

von Alexander Dontscheff


Die Polizei hatte in diesem Jahr an Vatertag nicht viel zu tun. Symbolfoto: Archiv/Alexander Panknin
Die Polizei hatte in diesem Jahr an Vatertag nicht viel zu tun. Symbolfoto: Archiv/Alexander Panknin

Artikel teilen per:

10.05.2018

Wolfsburg/Helmstedt. Von einem "völlig unauffälligen Vatertag" in Wolfsburg und Helmstedt spricht Polizei-Presseprecher Thomas Figge auf Anfrage von regionalHeute.de. Der Funkkanal sei "total ruhig" geblieben.



Dies könne mit dem starken Regen zusammenhängen, der zwischen 14 und 14:30 Uhr eingesetzt habe. "Das kann natürlich dazu geführt haben, dass einiges, was sich manche vielleicht vorgenommen haben, buchstäblich ins Wasser gefallen ist", so Figge.

Es komme zwar schon mal vor, dass jemand bei der Polizei anrufe, wenn 20 Leute etwas lauter vorbeizögen, und in Königslutter soll es eine Körperverletzung gegeben haben, aber von nennenswerten Zwischenfällen könne keine Rede sein.

Man solle zwar nie nie sagen, aber auch für den weiteren Verlauf des Abends erwartet der Polizeisprecher keine größeren Vorkommnisse. Es seien derzeit keine Bewegungen in diese Richtung erkennbar.


zur Startseite