Sie sind hier: Region >

Fußball-Lokalrivalen: Ausstellungs-Rundgang im Stadtmuseum



Wolfsburg

Fußball-Lokalrivalen: Ausstellungs-Rundgang im Stadtmuseum


Lokalrivalen Ausstellung, Eintauchen in die Fußballgeschichte: Sonderausstellung im Stadtmuseum. Foto: Stadtmuseum / Meike Netzbandt)
Lokalrivalen Ausstellung, Eintauchen in die Fußballgeschichte: Sonderausstellung im Stadtmuseum. Foto: Stadtmuseum / Meike Netzbandt)

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Zu einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „Lokalrivalen für kurze Zeit. VfL und 1.FC Wolfsburg“ lädt das Stadtmuseum am Sonntag, 23. Juli, um 15 Uhr in die Schlossremisen.



Dr. Arne Steinert vom Stadtmuseum und Hans-Joachim Weigel, Ideengeber zur Ausstellung, erinnern gemeinsam an Zeiten, in denen der VfL nicht die unumstrittene Nummer Eins im Wolfsburger Fußball war sondern sich mit dem 1. FC spannende Lokalderbys auf Augenhöhe lieferte.

Weigel hat selbst für beide Vereine gespielt: 1966 und 1967 gehörte er zur FC-Mannschaft, die jeweils nur knapp den Aufstieg in die Regionalliga Nord, die damalige 2. Liga, verpasste. Nach seinem Wechsel zum VfL erlebte er die Spiele der Bundesliga-Aufstiegsrunde 1970. Seit einigen Jahren schon hat er zur Geschichte der beiden Clubs geforscht und gesammelt. Anekdoten und Insider-Informationen aus der Wolfsburger Fußball-Vergangenheit sind bei diesem Museumsbesuch also garantiert.

Die Ausstellung über die einstigen Lokalrivalen präsentiert mit Fotos und Fernsehbildern, Zeitzeugenberichten und Erinnerungsstücken eine fast vergessene Facette der lokalen Sportgeschichte. Der Eintritt zur Veranstaltung am Sonntag ist frei.


zur Startseite