Braunschweig

Fußgänger nach Unfall in akuter Lebensgefahr


Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv

Artikel teilen per:

22.03.2017

Braunschweig. Ein 25 bis 30 Jahre alter Mann wurde am Dienstagabend beim Überqueren der Celler Straße von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Er konnte noch nicht identifiziert werden.



Die Polizei beschreibt den Unbekannten als 1,70 Meter groß, schlank, mit kurzen, dunklen, „stoppeligen" Haaren - „italienischer Typ". Hinweise zur Identität des Unbekannten nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0531 476 3935 entgegen.

Das war passiert


Gegen 19.45 Uhr hatte der Fußgänger die Celler Straße etwa 140 Meter stadteinwärts von der Kreuzung Neustadtring entfernt überquert. Dabei erfasste ihn der BMW eines 57-Jährigen, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Der Fußgänger wurde über die Motorhaube des Wagens geschleudert und blieb mit schweren Kopfverletzungen auf der Straße liegen. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten nach der Erstbehandlung am Unfallort in eine Klinik. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite