Wolfenbüttel

Gärtnermuseum berät über Programm 2018


Die Mitgliederversammlung des Vereins Gärtnermuseum war traditionell sehr gut besucht. Fotos: Andreas Meißler
Die Mitgliederversammlung des Vereins Gärtnermuseum war traditionell sehr gut besucht. Fotos: Andreas Meißler

Artikel teilen per:

04.11.2017

Wolfenbüttel. Die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung des Gärtnermuseums beriet jüngst erstmalig über das Programm 2018. Im Restaurant "Smedien" am Neuen Weg konnten als Gäste Sebastian Kirchner, Veranstaltungsmanagement Stadt Wolfenbüttel, Walter Lehmann, Arbeitsgruppe "frauenORT" und Cortina Teichmann, Museum Wolfenbüttel begrüßt werden.



Sichtlich erfreut ehrte der Erste Vorsitzende Florian Kinne zum Auftakt Henning Kramer als 200. Mitglied. Eine äußerst positive Bilanz der zurückliegenden zehn Monate zog Geschäftsführer Andreas Meißler. Dank der erfreulichen Mitgliederentwicklung, stabiler Finanzstrukturen und den sehr erfolgreichen Veranstaltungen, getragen vom beeindruckenden ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder, befindet sich das Museum mit seinem Alleinstellungsmerkmal weiterhin auf Wachstumskurs, den Ausbau von Kooperationen eingeschlossen.

Sonderausstellung wird verlängert


Aufgrund des großen Erfolges wird die Sonderausstellung "Der Neue Weg - Geschichten und Geschichte" bis in das kommende Jahr verlängert. Auch die beliebten Veranstaltungen wie der Kartoffeltag, 8. April und der Tomatentag, 6. Mai, sind im Programm. Am traditionellen Wolfenbütteler Geranienmarkt, 27. Mai wird sich das Gärtnermuseum beteiligen. Die Jahresfahrt für Mitglieder und Freunde findet am 3. Juni statt. Als Veranstaltungstermin des Erntedankfestes ist der 7. Oktober vorgesehen. Insbesondere weitere Vorträge und Museumsöffnungen sind nach dem derzeitigen Planungsstand vorgesehen.

Zahlreiche weitere Veranstaltungen geplant



Henning Kramer (links) wird als 200. Mitglied vom Ersten Vorsitzenden Florian Kinne geehrt. Foto:



Sebastian Kirchner trug der Versammmlung den aktuellen Stand zu den Vorbereitungen des 900-jährigen Stadtjubiläums im kommenden Jahr vor. Hier wird sich das Gärtnermuseum unter anderem am Altstadtfest beteiligen. Dieses findet vom 17. bis 19. August statt. Walter Lehmann vom Kooperationspartner "frauenORT" präsentierte das gemeinsame Thema "Apfel". Hierzu wird es einen Apfelnachmittag am 14. September geben. Weitere Veranstaltungen befinden sich in Vorbereitung. Zu den vielfältigen museumspädagogischen Angeboten für Schulklassen und Kinder referierte Cortina Teichmann. Marion Hanssen erläuterte die Vernetzung mit dem Bürgermuseum ("Weimarer Republik"). Die Arbeitsgruppe unter ihrer Leitung trägt den Titel "Steckrübe".
Im Februar 2018 stellt das Gärtnermuseum gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern ausführlich und umfassend das Jahresprogramm in einem Pressegespräch vor.


zur Startseite