whatshotTopStory

Galeria-Kahlschlag: 20 von 30 Karstadt Sports Filialen schließen

Auch für die Braunschweiger Karstadt Sports-Filiale könnte es das Aus bedeuten. Intern ist von einer Ausgliederung an "SportScheck" die Rede.

von Marvin König


Schließungswelle bei Karstadt: Auch den Sportgeschäften Karstadt Sports geht es an den Kragen.
Schließungswelle bei Karstadt: Auch den Sportgeschäften Karstadt Sports geht es an den Kragen. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

20.06.2020

Braunschweig. Nach der Schließung ganzer 62 von insgesamt 172 Standorte der Warenhauskette Galeria Karstadt-Kaufhof droht nun auch beim Tochterkonzern Karstadt Sports ein Kahlschlag. Nach Informationen des Kölner Stadtanzeigers sollen 20 der 30 Standorte Deutschlandweit geschlossen werden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sei auch die Filiale in Braunschweig betroffen.


Intern wird bei Karstadt Sports in Braunschweig noch von einer Ausgliederung an den Sportwarenhändler SportScheck gesprochen, nähere Details liegen hierzu jedoch nicht vor. SportScheck wurde 2019 von Galeria Karstadt Kaufhof übernommen, um das Sportsegment der Marke Karstadt Sports zu stärken. Beide Unternehmen, sowie Galeria Karstadt Kaufhof mit seinen Warenhäusern selbst unterstehen der Signa Holding.

Mit der Schließung von 62 Galeria Karstadt Kaufhof Standorten sind laut dem Gesamtbetriebsrat über 5.300 Arbeitsplätze gefährdet. Mit der Schließung der Karstadt Sports Filialen würden weitere 700 Arbeitsplätze wegfallen.


zur Startseite