Sie sind hier: Region >

Galopprennwoche - 61.000 Besucher sorgten für Millionen-Umsatz



Goslar

Galopprennwoche - 61.000 Besucher sorgten für Millionen-Umsatz


Rund 61.000 Besucher schauten sich die Rennen der Galopprennwoche an. Foto: Anke Donner
Rund 61.000 Besucher schauten sich die Rennen der Galopprennwoche an. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Bad Harzburg. Da konnte auch der Regen bei den letzten drei Rennen nichts mehr vermiesen: Die 137. Bad Harzburger Galopprennwoche wird sicher als eine der erfolgreichsten in die Geschichte eingehen. Fast 61.000 Besucher strömten an den sechs Renntagen auf die herrliche Anlage am Weißen Stein.

Und sie kamen nicht nur um zu schauen, sondern sie wetteten auch eifrig. Letztlich kam die stolze Umsatzzahl von 1.159.183 Euro zusammen. Das sind 11,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders der Supersamstag am Abschlusswochenende hatte es in sich, nicht nur finanziell sondern natürlich auch sportlich. Drei Superhandicaps mit drei Viererwetten und ein Auktionsrennen lockten die Zuschauer in Massen auf die Bahn. Über 11.000 Gäste kamen. Insgesamt wurden mehr als 331.000 Euro gewettet. Allein im 5. Rennen (Viererwette mit 40.000 Euro (Garantieauszahlung) versuchten die Galoppfans mit fast 95.000 Euro den großen Coup zu schaffen. Getroffen wurde diese Viererwette letztlich fünfmal. Die glücklichen Wetter konnten rund 5.000 Euro abholen. Sieger des Rennens wurde Franamanagh vor Warlu Way, Ronnie Rockcake und Amazing Boy. Das Auktionsrennen sicherte sich Vatenko, der in Berlin trainiert wird, unter Jockey Rene Piechulek.

Schweden siegte beim Seejagd-Rennen


Besonders spektakulär waren wie jedes Jahr die beiden Seejagdrennen. Hatte der haushohe Favorit Falconettei am ersten Sonntag klar dominiert, tauchte der Wallach unter Cevin Chan am letzten Rennen des Meetings kurz im Salzmann-See unter und wurde anschließend unbeschadet angehalten. Somit war der Weg frei für den schwedischen Gast Elegant Song. Mit seiner Reiterin und Besitzerin Johanna Hederström sicherte sich der schon 13-jährige Wallach den Titel des Bad Harzburger Seekönigs 2016. Es war der erste Sieg im Seejagdrennen für eine Amazone.

Erfolgreichster Reiter der 137. Bad Harzburger Galopprennwoche war Daniele Porcu, der den Jockey-Cup der Goslarschen Zeitung gewann und als „Belohnung“ von seinen Reiterkollegen in hohem Bogen in den Salzmann-See vor den Tribünen befördert wurde. Den Besitzertrainer-Cup sicherte sich Monika Lindemann, die mit Danon Perth sogar einen Hattrick beim diesjährigen Meeting schaffte.


zur Startseite