whatshotTopStory

Gartenlaubenbrand: Feuer drohte auf Wohnhaus überzugreifen


Fotos: Andreas Meißner, Kreissprecher der Feuerwehr Helmstedt Nord
Fotos: Andreas Meißner, Kreissprecher der Feuerwehr Helmstedt Nord Foto: Andreas Meißner

Artikel teilen per:

05.04.2018

Helmstedt. Um 14 Uhr wurden heute die Feuerwehren Helmstedt und Emmerstedt zu einer brennenden Gartenlaube in der Chemnitzer Straße alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die Gartenlaube in Brand. So teilte die Feuerwehr mit.


Beim Eintreffen brannte es im vorderen Bereich der Laube und auch eine Hecke und eine Trennwand standen schon in Flammen. Da ein Übergreifen auf das Haus bestand wurden umgehend zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Durch das schnelle und effektive Vorgehen konnte eine weitere Ausdehnung des Feuers verhindert werden. Insgesamt waren 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz, sowie die Polizei und ein Rettungswagen. Die Einsatzstelle wurde nach Beendigung der Maßnahmen durch den Einsatzleiter Blumenberg an die Polizei übergeben.

[image=618932 aligncenter]


zur Startseite