Sie sind hier: Region >

Geburtenrekord im Klinikum Wolfenbüttel



Wolfenbüttel

Geburtenrekord im Klinikum Wolfenbüttel

von Robert Braumann


Symbolfoto: Archiv/Vollmer
Symbolfoto: Archiv/Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Das Städtische Klinikum Wolfenbüttel verzeichnet am 22.12.2016 einen neuen Geburtenrekord. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Geburten um 14 %, von 671 auf 769 gestiegen, ein Stand, der seit 1949 als Jahreswert noch nie erreicht wurde.



Im Monatsvergleich gab es die meisten Geburten im August und im November. Was steckt hinter dieser Statistik? Selbstverständlich spielen die gute Wirtschaftslage, verbesserte Kinderbetreuung und die Förderung von Familien eine große Rolle, bei der Entscheidung Kinder zu bekommen, hieß es von Seiten des Klinikums. Zudem werde die Geburtshilfe im Klinikum Wolfenbüttel zunehmend beliebter. Der werdenden Mutter stünde ein eingespieltes Team zur Verfügung. Jeweils eine Hebamme und eine Ärztin stünden zur Entbindung rund um die Uhr bereit. Bei zirka 750 Geburten pro Jahr, könne man von einer 1:1 Betreuung der Schwangeren sprechen.

Klinikum sieht sich bestätigt


Mit dieser zugewandten Betreuung durch Hebammen und ärztlichem Personal, fühlen sich unsere gebärenden Frauen optimal versorgt. Die Wochenbettbetreuung durch qualifiziertes Pflegepersonal auf Station sei ebenfalls entscheidend für die Auswahl der Geburtsklinik. Beratungen durch Kinderkrankenschwestern über Stillen und Säuglingspflege seien wichtige Bestandteile der fürsorglichen Betreuung im Wochenbett. Auch das umfangreiche Kursangebot von Geburtsvorbereitungskursen über Babymassage, Babyschwimmen, Rückbildungsgymnastik und Elterncafé würden auf große Nachfrage stoßen und eng mit der Entscheidung zusammenhängen, wo die Schwangeren entbinden wollen. "Ich freue mich über die steigenden Geburtenzahlen und dass sich die werdenden Eltern im Klinikum gut versorgt und geborgen fühlen. Auch ein großes Lob an alle Mitarbeiter der Frauenklinik und des Kreißsaals", sagt Matthias Buhles, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.


zur Startseite