Sie sind hier: Region >

Peine: Geburtstagsfeier mit 21 Personen - Polizei muss versteckte Gäste suchen



Peine

Geburtstagsfeier mit 21 Personen - Polizei muss versteckte Gäste suchen

Wegen des "Versteckspiels" müsse laut Polizei davon ausgegangen werden, dass die Gäste die geltenden Regelungen kannten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Peine. Am gestrigen Samstagabend gegen 23 Uhr wurde von Anwohnern aus der Peiner Südstadt zunächst eine Ruhestörung gemeldet. Eingesetzte Polizeibeamte seien wenig später in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf insgesamt 21 Personen getroffen. Es habe sich um elf Erwachsene und zehn Kinder gehandelt, die nahezu alle nicht diesem Haushalt angehörten und Gäste einer Geburtstagsfeier waren. Das berichtet die Polizei.



Bei Eintreffen der Polizei konnten einige Besucher in Kleiderschränken und hinter, unter und in den Betten versteckt vorgefunden werden, sodass davon ausgegangen werden könne, dass die Personen die bestehenden Regelungen kannten und bewusst gegen die Rechtsverordnung verstoßen hatten. Die Einleitung von diversen Anzeigen und Platzverweise waren die Folge.


zur Startseite