Helmstedt

Gedenken der Opfer der Kriege und des Terrors


Foto: Stadt Helmstedt
Foto: Stadt Helmstedt

Artikel teilen per:

06.11.2017

Helmstedt. Wie die Stadt informiert, gedenkt die Stadt am Volkstrauertag der Opfer der Kriege und des Terrors. Die Vorhalle des Helmstedter Rathauses wird am 18. und 19. November zum Gedenken an die Opfer der Weltkriege mit Kränzen ausgestaltet und der Öffentlichkeit zugänglich sein.



Am Sonnabend, 18. November, findet ab 11 Uhr eine Gedenkfeier auf dem Ehrenfriedhof am Magdeburger Tor statt. Auf diesem Ehrenfriedhof ruhen nicht nur Deutsche, sondern auch Angehörige vieler Nationen, die in den beiden Weltkriegen ihr Leben lassen mussten. Die Kranzniederlegung bezieht die Gräber der Fremdarbeiter auf allen Helmstedter Friedhöfen symbolisch mit ein.

Die Stadt Helmstedt lädt alle Helmstedter zur Teilnahme an der Feierstunde ein.


zur Startseite