whatshotTopStory

Gefälschte E-Mail vom Chef: Mitarbeiterin entlarvt Betrugsmasche

Dabei sollen die E-Mails angeblich von den Vorgesetzten stammen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

01.07.2020

Goslar. In der Buchhaltung eines Goslarer Betriebs ging am vergangenen Montag per E-Mail die Anweisung des Betriebsleiters ein, umgehend einen fünfstelligen Betrag auf ein externes Konto zu überweisen. Am Folgetag stellte eine aufmerksame Mitarbeiterin fest, dass es sich bei dieser E-Mail um eine Fälschung handelt. Ein bereits angewiesener Teilbetrag konnte gesperrt und retourniert werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an, wie die Polizei berichtet.


Bei einem sogenannten CEO-Fraud werden gefälschte (Zahlungs-) Anweisungen, angeblich von Vorgesetzten stammend, an Mitarbeiter übersandt. Zwei der entscheidenden Faktoren, die zum Gelingen dieser Methode beitragen, sein zum einen zeitlicher Druck, der aufgebaut werde, zum anderen das Vortäuschen einer absoluten Vertraulichkeit in der Sache.


zur Startseite