Sie sind hier: Region >

Gefahrstoffeinsatz im Gewerbegebiet - Eine Person verletzt



Goslar

Gefahrstoffeinsatz im Gewerbegebiet - Eine Person verletzt

Bei Reinigungsarbeiten seien in den Gewerberäumen eines Lebensmittel-Logistikers Chlordämpfe ausgetreten.

Vorbereitung des Einsatztrupps unter Schutzkleidung für den Einsatz im Gebäude.
Vorbereitung des Einsatztrupps unter Schutzkleidung für den Einsatz im Gebäude. Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

Goslar. Am heutigen Dienstagvormittag gegen 11:23 Uhr sorgte ein Gefahrstoffaustritt im Gewerbegebiet Baßgeige für einen Feuerwehreinsatz. Der Rüstzug und die spezialisierte Gefahrgutgruppe der Goslarer Wehr arbeiteten den Einsatz ab. Bei dem Einsatz wurde eine Person verletzt, wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung berichtet.



Bei Reinigungsarbeiten seien in den Gewerberäumen eines Lebensmittel-Logistikers Chlordämpfe ausgetreten. Ein kleines Gebinde mit chlorhaltigen Reinigungsmittelkonzentrat habe eine Leckage aufgewiesen. Durch die austretenden Chlordämpfe habe sich eine Person verletzt. Der Rettungsdienst habe die Person zur Behandlung ins Goslarer Krankenhaus gebracht. Die weiteren Mitarbeiter des Betriebes hätten das Gebäude eigenständig und unverletzt verlassen.

Da es sich um ein Konzentrat eines handelsüblichen Reinigungsmittels der Lebensmittelbranche handelte, hätten die Einsatzkräfte das Konzentrat mit tausend Liter Wasser verdünnt. Vorsorglich hätten die Brandschützer die Tätigkeiten unter Atemschutz durchgeführt. Einsatzleiter Udo Löprich hätte nach umfangreicher Belüftung des Gebäudes die Einsatzstelle gegen 13 Uhr an einen Betriebsverantwortlichen übergeben können. 27 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen waren neben Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.


zur Startseite