whatshotTopStory

Gegen die Langeweile: Zeichentipps vom Comic-Profi

Der Schöppenstedter Tobias Wagner ist Illustrator und YouTuber . Jetzt gibt er auf seinem Kanal Tipps, wie man die Langeweile des Kontaktverbots mit Zeichnen bekämpfen kann.

Illustrator und YouTuber Tobi Wagner gibt auf seinem YouTube Kanal Tipps gegen die Langeweile.
Illustrator und YouTuber Tobi Wagner gibt auf seinem YouTube Kanal Tipps gegen die Langeweile. Foto: Tobi Wagner

Artikel teilen per:

05.04.2020

Wolfenbüttel. Beschäftigungen für zu Hause sind derzeit gefragt, immerhin kann sich ohne den persönlichen Kontakt zu Freunden oder der Familie schnell Langeweile breit machen, glaubt Tobi Wagner, Illustrator aus Schöppenstedt. Da könne das Zeichnen eine willkommene Abwechslung sein. Auf seinem YouTube-Kanal gibt Wagner Tipps gegen die Langeweile.


Der Illustrator aus Schöppenstedt hat bislang etwa 150 Videos rund um das Thema Comiczeichnen veröffentlicht. Er zeigt in seinen Videos Methoden für die ersten Schritte zum eigenen Comic, bis hin zu eigenen Geschichten. Die Videos behandeln in jeder Folge einzelne Themen. Das Zeichen von Augen, Frisuren, Hintergründen, verschiedenen Tieren oder Sprechblasen. Auch die Ideenfindung wird behandelt. „Mir ist es wichtig, dass auch Neulinge gleich mitmachen können und Erfolgserlebnisse haben“, so der gebürtige Wolfenbütteler, der im vergangenen Jahr mit seinem prominenten „Stuhlprojekt“ für Aufsehen sorgte.

Rund 7.800 Abonnenten hat Wagners Zeichenkanal aktuell. „Comiczeichnen ist eher eine Nische und somit spreche ich natürlich nur eine bestimmte Zielgruppe an. Mein Ziel ist es nicht, möglichst viele Leute hinter mir zu versammeln. Vielmehr geht es mir darum, wirklich interessierten Menschen meinen Beruf näherzubringen und ihnen Lust aufs Zeichnen zu machen“, erklärt Wagner.

Gerade jetzt sei es ihm ein Anliegen, dass sich Menschen mit Dingen beschäftigen, die ihnen Freude machen. Zeichnen lenke ab, mache Spaß und die Ergebnisse könnten auch anderen Menschen zu einem Lächeln verhelfen. „Und man hat alles dafür im Haus. Papier und Stift. Mehr braucht es nicht“, sagt das Jurymitglied des Comicpreises „Wilhelm Busch & Co“.

Der Kanal ist auf YouTube zu finden.


zur Startseite