Sie sind hier: Region >

Gegen HIV und Syphilis: Gesundheitsamt bei Testwochen dabei



Salzgitter

Gegen HIV und Syphilis: Gesundheitsamt bei Testwochen dabei


Syphilis und HIV kann für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Foto: pixabay
Syphilis und HIV kann für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Foto: pixabay Foto: pixabay (Public Domain)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Von Montag, 1. Oktober, bis Montag, 31. Dezember, organisiert das Präventionsnetzwerk „SVeN –Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen“ Beratungs- und Testwochen zu HIV, Syphilis (Lues), Hepatitis A/B sowie Gonokokken- und Chlamydieninfektionen. Das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter nimmt an den Testwochen teil. Das teilte die Stadt Salzgitter mit.



Träger und Initiator ist die Niedersächsische AIDS-Hilfe (NAH). Das Gesundheitsamt bietet am Donnerstag, 18. Oktober, Donnerstag, 15. November und Donnerstag, 20. Dezember zusätzlich zu dem bereits bestehenden Angebot von kostenloser, niedrigschwelliger und anonymer Beratung und Testung zu HIV, diese auch für Hepatitis A und B, Syphilis sowie Gonokokken- und Chlamydieninfektionen an.

HIV und Syphilis auf dem Vormarsch


Eine sexuell übertragbare Infektion (STI) erhöht das Risiko einer Ansteckung mit HIV. Umgekehrt kann HIV eine STI-Infektion begünstigen. Bei betroffenen Menschen verläuft eine STI unter Umständen schwerer und muss intensiver behandelt werden. Grundsätzlich wird beobachtet, dass seit einiger Zeit HIV- und Syphilis-Ansteckungen wieder häufiger vorkommen.


Durch Aufklärung und Teilnahme an entsprechenden Untersuchungsangeboten, besteht die Möglichkeit das Risiko einer Ansteckung zu senken, Infektionen frühzeitig zu entdecken und behandeln zu können. Durch Impfung kann eine Erkrankung an Hepatitis A und B sogar verhindert werden. Bei rechtzeitiger Erkennung und Behandlung heilt eine Syphilis-Infektion zuverlässig, vollständig und ohne Folgeschäden für die Gesundheit aus.

Ort der Beratung und eventuellen Testung ist die Hauptstelle des Gesundheitsamtes, an der Paracelsusstraße 1-9, in Salzgitter-Bad. Weitere Informationen gibt das Amt unter der Telefonnummer 05341/839-2299 oder per E-Mail mit Fragen an monika.rosig@stadt.salzgitter.de bekannt.


zur Startseite