Sie sind hier: Region >

Geldsegen für Sportvereine - Landkreis Gifhorn übergibt Zuwendungsbescheide



Gifhorn

Geldsegen für Sportvereine - Landkreis übergibt Zuwendungsbescheide

Der Kreis genehmigte 18 Anträge für Baumaßnahmen und fünf Anträge für Sportgeräte im Jahr 2021.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Der Landkreis Gifhorn legt eine neue Sportstättenförderung auf. Im Rahmen der seit Jahresbeginn wieder aufgelegten Sportstättenförderung des Landkreises Gifhorn konnten heute durch Landrat Dr. Andreas Ebel in einem feierlichen Rahmen die Zuwendungsbescheide an die empfangenden Vereine und Gebietskörperschaften übergeben werden. Die Kreisverwaltung genehmigte 18 Anträge für Baumaßnahmen und bisher fünf Anträge für Sportgeräte für das Förderjahr 2021. Insgesamt handelt es sich um ein Maßnahmenvolumen in Höhe von knapp 3,5 Millionen Euro. Das berichtet der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung.



Die Förderbescheide umfassen im Rahmen der Anteilsfinanzierung eine Gesamtsumme von rund 519.000,00 Euro. Dieses Mal gingen die Fördersummen an folgende Vereine:

Gemeinde Hankensbüttel:

Neubau Sportgelände Schmiedestraße Hankensbüttel, Maximalförderung: 100.000,00 Euro

SV Hankensbüttel:
Neubau „Haus der Vereine“ mit integriertem Sportheim auf dem Sportgelände Schmiedestraße; 74.410,24 Euro


MTV Stöcken:
Grundsanierung Rasenplatz und Beregnungsanlage; 4.486,60 Euro

MTV Wittingen:
Anschaffung von drei Tischtennistischen; 317,40 Euro

Schießsportgruppe Knesebeck:
Anschaffung von zwei Sportwaffen; 659,60 Euro

VfL Knesebeck:
Errichtung einer Zaun- und Toranlage; 3.123,52 Euro

VfL Vorhop:
Erneuerung der Heizungsanlage; 1.341,42 Euro

Schützenverein Schönewörde:
Dachsanierung Schießstand; 1.340,00 Euro
Anschaffung eines Sportgewehrs und von Geschossfangsystemen; 1.021,26 Euro

Schützengilde Groß-Oesingen:
Sanierung und Anbau des Schützenhauses; 84.310,77 Euro

SV Barwedel:
Ausbau des Sportheimobergeschosses; 6.660,00 Euro

TuS Ehra-Lessien:
verbaute Bewässerungsanlage für den A-Platz; 5.069,79 Euro

SV Tülau-Voitze:
Sanierung der Flutlichtanlage; 9.323,06 Euro

Gemeinde Weyhausen:
Austausch von 19 Türen im Funktionsgebäude der Sportanlage Weyhausen; 1.548,43 Euro

Gifhorner Tennisclub „Grün-Weiß“:
Sanierung des Hallenfußbodens in der 3-Feld-Tennishalle; 15.080,76 Euro

MTV Adenbüttel:
Installation einer Maulwurfsbarriere; 2.504,00 Euro

MTV Wasbüttel:
Erneuerung des Zuschauergeländers am B-Platz; 1.520,80 Euro

TSV Meine:
Maulwurfsperre in Verbindung mit Ballfangzaun; 1.068,00 Euro

Gemeinde Hillerse:
Umgestaltung Naturrasensportplatz in einen Kunstrasenplatz; Maximalförderung: 100.000 Euro

TuS Seershausen-Ohof:
Sanierung des B-Fußballplatzes; 1.752,55 Euro

Tauchclub Gifhorn:
Neuanschaffung eines Atemluftkompressors; 3.296,30 Euro

Billardsportclub Gifhorn e.V.:
Anschaffung von Billardtischen 3.343,71 Euro


„Die Investitionen in die Sportlandschaft sind wichtig um die Vielfalt und das Angebot im Landkreis Gifhorn zu verbessern“, teilt Landrat Dr. Andreas Ebel mit. Ganz besondere Wertschätzung lässt Landrat Dr. Andreas Ebel im Rahmen seiner Ansprache bei der Übergabe der Zuwendungsbescheide den Engagierten und Ehrenamtlichen in den Vereinen und Gebietskörperschaften zukommen. „Ohne diese treibenden Motoren, die viel Zeit und Mühe investieren, um die Vereinslandschaft und das Sportangebot im Kreisgebiet zu erhalten, zu beleben und zu entwickeln, wäre unser Landkreis nicht das, was er ist“ so Landrat Dr. Andreas Ebel.

Im Rahmen der Sportstättenförderung des Landkreises Gifhorn ist es möglich, für Sportgeräte noch bis zum 15. September 2021 Anträge zur Beschaffung in 2021 zu stellen. Der 15. September 2021 stellt ebenfalls die Frist für Förderanträge hinsichtlich Baumaßnahmen für das Förderjahr 2022 dar. Entsprechende Antragsvordrucke und der Kontakt zum Fachbereich Schule und Sport sind auf der Homepage des Landkreises Gifhorn verfügbar.


zur Startseite