Sie sind hier: Region >

Gemeinde Sassenburg: Drei Bauvorhaben weiter im Verzug



Gifhorn

Gemeinde Sassenburg: Drei Bauvorhaben weiter im Verzug


Nicht alle Fraktionen haben Verständnis für die Verzögerungen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Nicht alle Fraktionen haben Verständnis für die Verzögerungen. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Sassenburg. Die Gemeindeverwaltung hat in der Sitzung des Bauauschusses einen Status zu den aktuellen Bauvorhaben in der Gemeinde Sassenburg abgegeben. Demnach verzögern sich aktuell die drei Projekte: Kita Erweiterung in Neudorf-Platendorf, Kita Erweiterung in Grußendorf und Errichtung der Außenlage an der Sporthalle in Westerbeck.



Kita Erweiterung in Neudorf-Platendorf


Der zuletzt anvisierte Eröffnungstermin Ende August für die Kita-Erweiterung in Neudorf-Platendorf sei demnachauf keinen Fall mehr zu halten. Bereits zuvor wurde der Eröffnungstermin mehrfach von ursprünglich November 2016 verschoben. Als Grund für die Verschiebung nennt die Verwaltung Probleme mit der Trocknung/Aushärtung des Estrichs. Trotz der extrem angespannten Terminsituation wurde kein Zusatz zur beschleunigten Aushärtung verwendet. Statt der normalen Aushärtezeit von sechs Wochen wurdenlediglich zweiWochen im Terminplan eingeplant. Ein neuer belastbarer Eröffnungstermin kann noch nicht abgeschätzt werden.

Kita Erweiterung in Grußendorf



Durch die Starkregenfälle gab es einen massiven Wassereinbruch in das Gebäude, welcher nach Aussage der Verwaltung aber keine Folgeschäden verursacht hat. Nach Einschätzung der Fraktion Bürger-Interessen-Gemeinschaft Sassenburg liegt hier ein Problem mit dem Gebäudeniveau, welches unterhalb des Erdniveaus liegt, vor. Zusätzlich trage der ungewöhnliche Gebäudeaufbau dazu bei, dass teure Anpassung des Außengeländes erforderlich werden, so Andreas Kautzsch, Fraktionsvorsitzender. Der zuletzt genannte Eröffnungstermin im November 2017 ist ins Wanken geraten.

Sporthalle in Westerbeck


Neben der Verzögerung durch die geplatzte Vergabe für das Gewerk Elektroinstallation, soll jetzt mit der Errichtung der Außenanlage erst im Frühjahr 2018 begonnen werden. Die Fertigstellung der Außenanlagen mit Parkplätzen ist eine Auflage in der Baugenehmigung zur Sondernutzung der Halle.

Kautzschäußert sich kritisch zu der Verzögerung: "Für uns ist nicht verständlich, warum die Außenanlagen nicht parallel mit dem Gebäude errichtet werden, wenn die Rohbauarbeiten abgeschlossen sind."

Die ursprünglich für die Osterferien 2018 geplante Ferienspaßaktion in Westerbeck wird daher ausfallen müssen. Die erste Aktion in der neuen Halle solldaher in den Herbstferien 2018 angeboten werden.


zur Startseite