Wolfenbüttel

Gemischte Bilanz zum Saisonende

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

22.09.2014


Wolfenbüttel. Eine gemischte Bilanz zieht die Tennisabteilung des ESV Wolfenbüttel aus der diesjährigen Punktspielsaison.


Die ESV Damen 40. Foto: privat



Besonders hervorzuheben seien in diesem Jahr die Midcourt-Jungen, die als Staffelsieger die Saison beendet haben. Ebenso erfreulich seien die Leistungen der beiden neu gegründeten Mannschaften – Damen und Herren 40. Beide sind in ihrer ersten Saison aufgestiegen, die Damen kamen auf drei  Siege und zwei Unentschieden, die Herren 40 konnte sogar mit sechs Siegen aus sechs Begegnungen den verdienten Aufstieg feiern.

Etwas unglücklich verpasste die im letzten Jahr aufgestiegene Herren 30 höhere Ziele und musste sich mit einem starken zweiten Platz am Ende zufrieden geben. Die Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Tobias Kühle sicherte sich zum Abschluss mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen Platz vier in ihrer Staffel. Die Herren 60 beendete ihre Saison mit Platz sechs und die Herren 65 kamen auf Tabellenrang fünf. Leider gab es auch unerfreuliche Ergebnisse. Durch viel Verletzungspech müssen die Damen 40, die Damen 50 und die Herren 50 den Weg in die jeweils untere Spielklasse antreten.

Gespielt wurde natürlich auch in der weiblichen und männlichen Jugend, hier konnte der ESV immerhin zehn Jugendmannschaften melden, viele bestritten ihre ersten Punktspiele und so könne man durchaus von einem Lehrjahr sprechen. Herausgeragt hätten in diesem Jahr die Midcourt-Jungen, die Staffelsieger wurden, gespielt. Aber auch die Junioren C um Mannschaftsführer Daniel Thieme erreichten einen guten zweiten Platz, die Junioren C II landeten auf Rang fünf.

Ebenfalls als Fünfte haben die Juniorinnen A die Saison beendet, die Juniorinnen B landeten auf dem vierten Platz und die Juniorinnen C auf Platz drei. Die Juniorinnen C II sind in ihrer Staffel fünfte geworden und die Midcourt Jungen II kamen auf Platz sechs.  Die Jüngsten, die Kleinfeld-Kinder U8 haben ihre erste Saison bei vielen engen Spielen auf Platz fünf beendet.


zur Startseite