Braunschweig

Gerd Winner: In 80 Jahren um die Welt


Gerd Winner, Berlin Suite I, Friedensengel, 1970, Siebdruck, 102 x 76,6 cm, Foto: Städtisches Museum Braunschweig, Dirk Scherer
Gerd Winner, Berlin Suite I, Friedensengel, 1970, Siebdruck, 102 x 76,6 cm, Foto: Städtisches Museum Braunschweig, Dirk Scherer Foto: Städtisches Museum Braunschweig, Dirk Scherer

Artikel teilen per:

05.10.2016

Braunschweig. Am 8. Oktober wird der Braunschweiger Künstler Gerd Winner 80 Jahre alt. Aus diesem Anlass präsentiert das Städtische Museum Braunschweig die von Dr. Lars Berg kuratierte Schau „Gerd Winner – In 80 Jahren um die Welt“.


Es ist die erste Retrospektive, die alle Schaffensperioden des Künstlers exemplarisch thematisiert. Die Ausstellung zeigt vom 9. Oktober bis 29. Januar 2017 Arbeiten Winners aus seinen Lebensabschnitten in Braunschweig, Berlin, London, Paris und New York. Darunter sind Werke, die seit längerer Zeit in Braunschweig nicht zu sehen waren, wie die „Lokomotive“, ein großformatiger Siebdruck mit einer Länge von rund zehn Metern, die im Lichthof des Museums ausgestellt wird.

In einem anderen Teil des Museums sind Arbeiten aus der Berlin Suite I zu sehen. Der Zyklus von sechs Siebdrucken ist 1970 entstanden und wurde im Kelpra Studio in London bei Chris Prater gedruckt. Das Titelblatt der Serie ist der Friedensengel der Siegessäule in Berlin. Die Skulptur ist in goldener Farbe vor einem schwarz-roten Himmel dargestellt. Die anderen Blätter zeigen Gebäude in Berlin, wie beispielsweise das Hotel Metro am Kurfürstendamm oder die Architektur der U-Bahn-Haltestelle „Hallesches Tor“.

Die ausgestellten Arbeiten Gerd Winners zeigen, wie vielfältig sein Werk ist. Ein vom Künstler konzipierter Film, der 2016 in Berlin, London und Paris aufgezeichnet wurde, beleuchtet authentisch seine einzelnen Lebensstationen.

Die Ausstellung wird von einem abgerundeten museumspädagogischen Programm begleitet. Neben Führungen wird es verschiedene Angebote für unterschiedliche Altersklassen geben, die in Drucktechniken, wie z. B. Monotypie, Serigraphie und Kaltnadelradierung einführen.

Zur Ausstellung erscheinen ein von Gerd Winner verfasster Kunstband und ein vom Städtischen Museum herausgegebener Kurzführer.

Die Ausstellung wird gefördert von: Braunschweigische Landessparkasse; Die Braunschweigische Stiftung; Freunde des Städtischen Museums Braunschweig e. V.; Niedersächsische Sparkassenstiftung; Öffentliche Versicherung Braunschweig; Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz; Volkswagen Financial Services.

Begleitprogramm

Wochenende der Graphik
Eintritt frei!
12.11.2016, 11 Uhr
Einführung in den Siebdruck mit Gerd Winner
12.11.2016, 14 Uhr
Führung durch das Galeriegebäude mit Dr. Lars Berg

Interview mit Gerd Winner
07.01.2017, 15:30 Uhr mit Prof. Dr. Wulf Herzogenrath, Berlin

Druckwerkstatt für Kinder und Jugendliche
16.10.2016, 14 Uhr
Materialdruck (für Kinder ab 6 Jahren)
30.10.2016, 14 Uhr
Monotypie (für Kinder ab 6 Jahren)
13.11.2016, 14 Uhr
Siebdruck (für Kinder ab 12 Jahren)
27.11.2016, 14 Uhr
Materialdruck (für Kinder ab 6 Jahren)
18.12.2016, 14 Uhr
Kaltnadelradierung (für Jugendliche ab 14 Jahren)
08.01.2017, 14 Uhr
Monotypie (für Kinder ab 6 Jahren)
29.01.2017, 14 Uhr
Siebdruck (für Kinder ab 12 Jahren)

Materialkosten: jeweils 5 Euro.
Um Anmeldung zu den Veranstaltungen der Druckwerkstatt am 13.11.16 und 29.01.17 wird gebeten, Telefon: (0531) 470 4505

Öffentliche Führungen
Samstags, 15:30 Uhr
Sonderführungen in englischer Sprache können gebucht werden.
Anmeldung von Gruppen und Schulklassen, Telefon: (0531) 470 4505


zur Startseite