Sie sind hier: Region >

Germania Halberstadt gewinnt 21. Harzer Hallen-Masters



Goslar

Germania Halberstadt gewinnt 21. Harzer Hallen-Masters

von Frank Vollmer


Gewinner 2016: Germania Halberstadt. Foto: Alec Pein
Gewinner 2016: Germania Halberstadt. Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Goslar. Germania Halberstadt gewinnt das 21. Harzer Hallen-Masters Turnier am Ende recht glücklich gegen den Gastgeber aus Goslar im Elfmeterschießen mit 3:2. von Luca Weber

Für Goslar ist erst im Finale Schluss


Es war bereits das 30. GSC 08 Hallen-Fußball-Turnier, das am Wochenende des 9. Und 10. Januars 2016 in den Sporthallen „Goldene Aue“ stattfand. Im Rahmen des Bezirksturniers spielten erneut 16 Mannschaften aus der Region gegeneinander um den Turniersieg. Neben der ersten und zweiten Mannschaft des Goslarer SC waren die TSG Bad Harzburg, der SC Gitter, der TSKV Goslar, Germania Halberstadt, der VfR Langelsheim, Fortuna Lebenstedt, der SV Lengede, Eintracht Northeim, der SV Rammelsberg, der Vfl Salder, die FG Vienenburg, der SSV Vorsfelde, der MTV Wolfenbüttel sowie Lupo Martini Wolfsburg vertreten.


Vor stimmungsvoller Kulisse bot sich den Zuschauern ein von Beginn an abwechslungsreicher und interessanter Fußballnachmittag. Bereits zum ersten Spiel um 13 Uhr zwischen dem Goslarer SC und dem Vfr Langelsheim waren die Tribünen gut gefüllt. Die erste Mannschaft des Goslarer SC startete erwartet souverän mit einem 5:0 Sieg in das Turnier. Auch Lupo Martini Wolfsburg wurde seiner Favoritenrolle zunächst gerecht und besiegte Fortuna Lebenstedt mit 1:0. Die Mannschaft von Trainer Francisco Coppi ist zwar souveräner Tabellenführer der Oberliga, musste sich jedoch dem TSKV Goslar mit 1:0 sowie der zweiten Mannschaft des GSC mit 2:4 geschlagen geben und schied somit frühzeitig aus dem Wettbewerb aus.

Die erste Halbfinal-Partie gewann der GSC klar mit 5:0 gegen die FG Vienenburg, die in den letzten Partien auf den verletzen Marc Martinato verzichten mussten. Das zweite Halbfinale entschied die Germania aus Halberstadt mit 3:0 gegen den TSKV Goslar für sich. Das Finale zwischen dem Goslarer SC und Germania Halberstadt endete in der regulären Spielzeit 1:1. Im finalen Elfmeterschießen konnten sich die Halberstädter knapp mit 1:2 durchsetzen und sich so den Turniersieg sichern. Mit 8 Treffern wurde Rufat Dadashow vom Turniersieger Halberstadt bester Torschütze des Turnieres. David Malembana vom GSC wurde mit sieben Toren Zweiter. Bester Torwart des Turniers wurde Pierre Holzberg vom TSKV Goslar.


zur Startseite