Salzgitter

Gerüchte in sozialen Netzen - Polizei ermittelt


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

12.02.2016


Salzgitter. Die Polizei warnt in einer Pressemitteilung vor Gerüchten und Falschmeldungen in sozialen Netzwerken. So wurde ein Foto in den sozialen Netzwerken von einem Mann veröffentlicht, der ein Kind im Bereich von Salzgitter angesprochen und fotografiert haben soll.

Der Mann konnte ermittelt und der Sachverhalt geklärt werden. Es liegt hier keine strafbare Handlung vor. Die Polizei prüft nun, inwieweit Internetznutzer sich strafbar gemacht haben, indem sie öffentlich zu Straftaten aufrufen oder Fotos unberechtigt weiter verbreiten.


zur Startseite