whatshotTopStory

Geschichte der Nationalhymne - Sommerferienkurs für Kinder


Geschichte der deutschen Nationalhymne erzählt für Kinder. Foto: HvFM/Peter Riewaldt
Geschichte der deutschen Nationalhymne erzählt für Kinder. Foto: HvFM/Peter Riewaldt Foto: HvFM/Peter Riewaldt

Artikel teilen per:

22.07.2016


Wolfsburg. In diesem August wird das 175. Jubiläum des „Liedes der Deutschen“ von Hoffmann von Fallersleben gefeiert.


Aus diesem Anlass veranstaltet das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum vom 1. bis 3. August, täglich von 10 bis 14:30 Uhr einen Kreativworkshop für Ferienkinder. Die Teilnehmer sollten zwischen 6 und 12 Jahren alt sein. Der Kurs findet im Schloss Fallersleben statt, die Teilnahme ist frei. Anmeldungen werden erbeten unter Anmeldung unter Telefon: 05362 – 52 623 E-Mail: hoffmann-museum@stadt.wolfsburg.de.

Im August vor 175 Jahren schrieb August Heinrich Hoffmann von Fallersleben „Das Lied der Deutschen“ während seines Sommerurlaubs auf der damals britischen Insel Helgoland. Die dritte Strophe dieses Liedes ist heute Deutschlands Nationalhymne. Sie ist aktuell „noch“ in aller Ohren, wurde sie doch gerade bei der Fußball-Europameisterschaft vor den Spielen unserer Elf gespielt.

In diesem Ferienkurs am Ende der Sommerferien begeben sich die Kinder wie Hoffmann auf eine Reise. Sie entdecken seine Zeit, passieren Grenzen, bringen Souvenirs mit, singen Hoffmanns Lieder und schreiben ein Reisetagebuch. In einer großen Bildergeschichte erzählen sie dann, was sie „unterwegs“ erfahren haben über das Leben Hoffmanns von Fallersleben und warum er den Text unserer Nationalhymne schrieb.


zur Startseite