Braunschweig

Geschichte der Nordstadt aus der Sicht der Migranten


Das Ringgleis steht im Fokus der Veranstaltung. Symbolfoto: Alexander Dontscheff
Das Ringgleis steht im Fokus der Veranstaltung. Symbolfoto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

16.04.2018

Braunschweig. Die Nordstadt  mit seinem Nordbahnhof ist ein Ort, dessen Geschichte eng in Zusammenhang mit Mobilität, dem Gütertransport und der Arbeitsmigration steht. Am 20. April geben die interkulturellen Stadtführer Felix Alvarado und Emelia Drako-Jekal einen Einblick in Geschichte des Viertels aus der Sicht der Migranten.



Die Veranstaltung findet ab 18.30 Uhr im kleinen Saal des Hauses der Kulturen Braunschweig statt.Anmeldungen nimmt Cristina Antonelli-Ngameni, unter Telefon 0531 38 949 541 oder per E-Mail anc.antonelli-ngameni@hdk-bs.de entgegen. Der Eintritt ist frei.


zur Startseite