Sie sind hier: Region >

Gesprengter Geldautomat - Polizei bittet um Mithilfe



Helmstedt

Gesprengter Geldautomat - Polizei bittet um Mithilfe


Gesprengter Geldautomat in Helmstedt. Foto: aktuell24 (BM)
Gesprengter Geldautomat in Helmstedt. Foto: aktuell24 (BM) Foto: aktuell24 (BM)

Artikel teilen per:

Helmstedt. Nach der versuchten Sprengung eines Geldautomaten in der Nacht zum Montag (wir berichteten), bittet die Polizei Helmstedt insbesondere Anwohner im Bereiches der betroffenen Bankfiliale an der Vorsfelder Straße um Mithilfe.



In der Nacht zum Montag brachen die Unbekannten die Eingangstür der Filiale auf und flüchteten nach dem Sprengversuch vermutlich durch das schnelle Eintreffen der Einsatzbeamten der Helmstedter Polizei ohne Beute. Aufgrund von ersten Ermittlungen dürften sich die Täter längere Zeit in der Nähe der Bankfiliale aufgehalten haben, um die spätere Sprengung vorzubereiten. Daher fragen die Ermittler: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit ausländischen oder auswärtigen Kennzeichen in der Zeit vom Sonntagabend 22:30 Uhr bis zur Detonation am frühen Montagmorgen um 03:50 Uhr beobachtet? Möglicherweise wurden Fahrzeuge auch längere Zeit in der Nähe des Tatortes der Filiale der Braunschweigischen Landessparkasse geparkt. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei Helmstedt unter der Telefonnummer 05351-5210.


zur Startseite