Sie sind hier: Region >

Gestohlene Räder auf Flohmarkt sichergestellt



Braunschweig

Gestohlene Räder auf Flohmarkt sichergestellt


Symbolfoto: Frank Vollmer
Symbolfoto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

Braunschweig. Eine Überprüfung eines Fahrradverkäufers auf dem Flohmarkt Schützenplatz durch Beamte der Ermittlungsgruppe Zweiradkriminalität am Freitagmorgen ergab, dass das von ihm angebotene Damenrad am 8. Juli in Wunstorf gestohlen worden war. Der 41-Jährige gab an, das Rad selbst von einem anderen Anbieter erworben zu haben.



Auch diesen trafen die Ermittler an und kontrollierten seinen Bestand. Dabei wurde ein weiteres Herrenrad festgestellt, das ebenfalls in Wunstorf gestohlen worden war. Der 63-Jährige erklärte, seine Fahrräder im Raum Hannover zu erwerben. Nun ermittelt die Polizei wegen Hehlerei.

Die Polizei stellt immer wieder fest, dass neben Internetangeboten gerade auch auf Flohmärkten immer wieder gestohlene Räder angeboten werden. Hier sollte man Herkunftsnachweise verlangen und sich die Personalien des Verkäufers notieren. Vorsicht ist immer geboten, wenn teure Zweiräder oder auch andere Gegenstände, wie Smartphones, für verhältnismäßig wenig Geld angeboten werden.

Werden erworbene Sachen als gestohlen identifiziert, stellt die Polizei diese sicher. Eine Entschädigung dafür gibt es nicht.


zur Startseite