Sie sind hier: Region >

Gesuchter mutmaßlicher Sexualstraftäter stellt sich



Salzgitter

Gesuchter mutmaßlicher Sexualstraftäter stellt sich


Der Gesuchte kam mit seinem Anwalt direkt zur Polizei. Symbolfoto: Alexander Panknin
Der Gesuchte kam mit seinem Anwalt direkt zur Polizei. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Salzgitter. In verschiedenen Medienberichten wurde mit einem Foto ein Mann gesucht, der im Verdacht steht, in den letzten neun Monaten in Salzgitter-Lebenstedt mehrere Prostituierte in ihren Arbeitswohnungen sexuell genötigt und in einem Fall sogar vergewaltigt zu haben. Das berichtet die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel.



Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung stellte sich am Freitag, 6. Juli 2018, gegen 11 Uhr der gesuchte Mann im Begleitung seines Rechtsanwaltes bei der Polizei in Salzgitter. Bei dem Mann handelt es sich um einen 25-jährigen Einwohner aus Salzgitter-Lebenstedt.

Zur Sache selbst äußerte sich der 25-Jährige nicht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der Mann noch am gleichen Tag dem Haftrichter vorgeführt, der ein U-Haftbefehl erließ.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalsalzgitter.de/fahndung-nach-sextaeter-uebergriffe-auf-zehn-prostituierte/


zur Startseite