Sie sind hier: Region >

Gesundheitsforum: Asklepios-Ärzte erklären Krankheiten und geben Rat



Goslar

Gesundheitsforum: Asklepios-Ärzte erklären Krankheiten und geben Rat


Prof. Dr. med. Mark Obermann. Foto: Asklepios
Prof. Dr. med. Mark Obermann. Foto: Asklepios

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Seesen. Die Asklepios-Kliniken Schildautal starten ein neues Veranstaltungsformat mit regelmäßigen Vorträgen rund um das Thema Gesundheit, Referenten sind namhafte Chefärzte und andere Spezialisten aus den Kliniken. Darüber informiert die Asklepios in einer Pressemitteilung.



Die Bandbreite reicht demnach von „Volkskrankheiten“ wie beispielsweise Krampfadern, Migräne und Kopf- und Knieschmerzen bis hin zu Themen wie Multiple Sklerose, Schilddrüsen- und Herzerkrankungen, Epilepsie, Schlaganfall, Hirntumore sowie Möglichkeiten der Intensivmedizin. Die ersten Vorträge sind im Mai, den Auftakt macht Prof. Dr. med. Mark Obermann, Ärztlicher Direktor der Kliniken und Direktor des Zentrums für Neurologie der Asklepios Kliniken Schildautal, am 9. Mai 2019. Sein Thema: „Schlaganfall – erkennen, behandeln, vorbeugen“. Fortlaufend gibt es bis Ende des Jahres weitere Vorträge zu wichtigen und spannenden Gesundheitsthemen. Der Ort: Jacobson-Haus in Seesen, Jacobsonplatz 1, Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei.

Große Nachfrage


Bisherhabe es schon einzelne Medizinvorträge von Referenten der Kliniken Schildautal gegeben – dassei so gut angekommen, dass nun daraus das neue Format gegründet wurde. Begleitetwerde die feste Veranstaltungsreihe in einer Kooperation vom Seesener Beobachter und der Stadtmarketing Seesen eG. „Wir freuen uns, dass die Nachfrage so groß ist nach den Vorträgen, daher haben wir uns entschlossen, die Veranstaltungsreihe nun regelmäßig zu etablieren“, sagt Christian Lorch, Geschäftsführer der Asklepios Kliniken Schildautal. „Als größter Gesundheitsdienstleister der Region sehen wir unseren Auftrag nicht nur darin, Patienten in unseren Einrichtungen zu versorgen, sondern auch einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, in der Aufklärung zu bestimmten gesundheitlichen Themen.“ Das entspricht der Philosophie von Asklepios, das Unternehmen versteht sich „Gesundheitsbegleiter“, der Menschen mit Ratschlägen und Betreuung vor, während und nach dem Klinikaufenthalt zur Seite stehen möchte.


„Noch mehr für die Bürger"


Das Gesundheitsforum möchte Laien verständlich und kompakt Krankheiten in ihren Grundzügen erklären und Menschen auch dafür sensibilisieren, wie sie bestimmten Krankheiten vorbeugen können. Die Zielgruppe: alle interessierten Bürger, gesunde Menschen, aber auch natürlich Patienten und beispielsweise ihre Angehörigen und Freunde. Die Asklepios Kliniken im und am Harz tun damit nun noch mehr für Bürger. Denn bereits im Frühjahr 2017 gründeten die Asklepios Harzkliniken in Goslar ein ähnliches Format, die „Patientenakademie“, sie wird seitdem stark besucht.


zum Newsfeed