Sie sind hier: Region >

Gesundheitsgefahr: Zu hohe Arsen- und Cobaltwerte in Tasse festgestellt



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Gesundheitsgefahr: Zu hohe Arsen- und Cobaltwerte in Tasse festgestellt

Aktuell gibt es einen Produktrückruf für eine Trinktasse. Von der weiteren Verwendung wird abgeraten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Region. Der Nonfood-Discounter Tedi ruft seine Trinktasse Modell "Hase" aufgrund zu hoher Cobalt- und Arsenwerte zurück. Die Tasse wurde im Zeitraum vom 10. Juni 2020 bis zum 17. November 2020 in den Filialen verkauft.



Tedi rät von einer weiteren Verwendung der Tasse ab, da die festgestellten Stoffe gesundheitsgefährdend sein können. Die Tasse kann gegen Erstattung des Verkaufspreises von 3 Euro in den Filialen zurückgegeben werden. Darauf weist Tedi in einer Kundeninformation hin.


Hasentasse TEDI Foto: Tedi GmbH & Co. KG


Bei Fragen kann man sich unter der Telefonnummer 0231 55577-0 oder per E-Mail an info@tedi.com mit dem Unternehmen in Verbindung setzen.


zur Startseite