Sie sind hier: Region >

Gesundheitsministerin Behrens in Quarantäne



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Gesundheitsministerin Behrens in Quarantäne

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens hat sich vorsorglich in Quarantäne begeben, nachdem es in ihrem näheren Umfeld einen Corona-Verdachtsfall gab.

Daniela Behrens. Archivbild
Daniela Behrens. Archivbild Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Region. Wegen eines Corona-Verdachtsfalls im engen familiären Umfeld, hat sich Gesundheitsministerin Daniela Behrens heute in häusliche Absonderung begeben. Das berichtet das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung am Freitag.



Die Quarantäne sei, so die Ministerin, eine reine Vorsichtsmaßnahme. „In meiner Familie gibt es einen Corona-Verdachtsfall, der sich allerdings heute noch nicht bestätigt hat. Wir warten auf die Ergebnisse des PCR-Tests. Vorsorglich nehme ich meine Amtsgeschäfte ab sofort aus meiner Wohnung in Hannover wahr.“

Der letzte Kontakt zu der symptomatischen Person fand am vergangenen Sonntag statt. Gestern am späten Abend wurde bei der Ministerin ein PCR-Test durchgeführt, mit dessen Ergebnis heute zu rechnen sei. „Mir geht es gut. Jetzt gilt es zunächst, die Testergebnisse abzuwarten“, so Daniela Behrens.


zur Startseite