Sie sind hier: Region >

Gifhorn: In Groß Schwülper eröffnet ein zweites Testzentrum



Gifhorn

Gifhorn: In Groß Schwülper eröffnet ein zweites Testzentrum

Es liegt in der Okerhalle und ermöglicht vorerst Tests von Montags bis Samstags zwischen 8 und 12 Uhr.

Kreisrat Rolf Amelsberg (vierter von rechts) eröffnete gemeinsam mit den Betreibern und örtlichen Politikern das Testzentrum in der Okerhalle in Groß Schwülper.
Kreisrat Rolf Amelsberg (vierter von rechts) eröffnete gemeinsam mit den Betreibern und örtlichen Politikern das Testzentrum in der Okerhalle in Groß Schwülper. Foto: Landkreis Gifhorn.

Artikel teilen per:

Gifhorn. In der Samtgemeinde Papenteich hat in Groß Schwülper das zweite Testzentrum für Corona-Schnelltests eröffnet. Bürgerinnen und Bürger können sich in der Okerhalle, Hauptstraße 20 a, 38179 Groß Schwülper, einmal wöchentlich kostenlos auf eine mögliche Corona-Infektion testen lassen. Termine sind vorerst montags bis samstags von 8 bis 12 Uhr möglich und können online vereinbart werden. Hierüber informiert der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung.



Kreisrat Rolf Amelsberg eröffnete die Testmöglichkeit in Schwülper gemeinsam mit den Betreibern der Initiative „Gemeinsam für Braunschweig“ Steffen Dölger, Florian Brand und Marcel Sonntag, sowie den örtlichen politischen Vertretern, die sich für die Einrichtung des zweiten Testzentrums starkgemacht hatten. Kreisrat Rolf Amelsberg freute sich: „Inzwischen haben wir in jeder Gebietseinheit mindestens ein Testzentrum eingerichtet. Hier im Papenteich haben die Einwohnerinnen und Einwohner sogar zwei Möglichkeiten, um sich testen zu lassen. Das ist genau das richtige Signal. Denn wie wichtig diese Testzentren sind, zeigt sich, sobald viele Betriebe wieder öffnen dürfen und Kundinnen und Kunden ein negatives Testergebnis vor dem Eintritt vorzeigen müssen.“

Auch Papenteichs Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn war bei der Eröffnung dabei und sagte: „Ich freue mich sehr über die Initiative, die sich für das zweite Testzentrum starkgemacht hat. So konnten wir das Angebot für den Papenteich zügig erweitern.“

Schwülpers Bürgermeister Uwe-Peter Lestin erklärte: „Als Hausherr der Okerhalle freut es mich sehr, dass wir hier nun ein Testzentrum einrichten konnten. In diesen Zeiten ist es immens wichtig, gemeinschaftliche Einrichtungen so zu nutzen, dass sie der Gemeinschaft zu Gute kommen. Deswegen habe ich die Okerhalle gerne bereitgestellt“.

Zwei Testzentren in Papenteich sinnvoll


Telse Dirksmeyer-Vielhauer ergänzte für die Gestaltungsgemeinschaft Papenteich: „Wir haben uns schon sehr früh dafür stark gemacht, an zentralen Orten Testzentren einzurichten. Für die Größe unserer Samtgemeinde sind zwei Testzentren durchaus sinnvoll.“
Landrat Dr. Andreas Ebel begrüßte ebenfalls das erweiterte Testangebot im Papenteich: „Wir haben in kurzer Zeit in jeder Gebietseinheit ein oder mehrere Testzentren eingerichtet. Unser Prinzip lautet weiterhin: Impfen, Testen und AHA+L-Regeln einhalten. Das sind die zentralen Bausteine im Kampf gegen die Pandemie. Nur ein Zusammenspiel dieser drei Faktoren führt zu einer effektiven Eindämmung des Coronavirus und schlussendlich wieder zu mehr Normalität. Lassen Sie uns alle gemeinsam diese Ziele mit Engagement und Solidarität verfolgen!“
Das Land Niedersachsen hat durch eine Allgemeinverfügung festgelegt, dass Drittanbieter nur durch den Landkreis Gifhorn beauftragt werden können.
Testen lassen können sich alle Bürgerinnen und Bürger ohne Symptome. Sollte ein Schnelltest positiv ausfallen, muss sich diese Person sofort in häusliche Quarantäne begeben und den Hausarzt kontaktieren. Das Ergebnis des positiven Schnelltests wird von dem


zur Startseite