Ausbildung 2018? – Da geht noch was


Foto: Bundesagentur für Arbeit
Foto: Bundesagentur für Arbeit

Gifhorn. Wer noch keine Zusage für einen Ausbildungsplatz 2018 hat, sollte den Kopf keineswegs in den Sand stecken. Allein im Landkreis Gifhorn gab es im Mai noch rund 500 freie Ausbildungsstellen. Von A wie Altenpfleger bis Z wie Zimmerer (m/w) gibt es aktuell noch Ausbildungsstellenangebote in nahezu allen Berufsbereichen.


Daher haben die Agentur für Arbeit Gifhorn und das Jobcenter Gifhorn auch in diesem Jahr zwei Last Minute Termine für alle Ausbildungsinteressierten organisiert. Am 28. Juni und am 26. Juli können sich Berufsstarter ihren Ausbildungsplatz noch auf den letzten Drücker sichern, teilt die Agentur für Arbeit Helmstedt mit.

Von 10 bis 16 Uhr haben alle Ausbildungssuchenden die Möglichkeit, sich ohne Termin direkt bei ihren Ansprechpartnern in der Arbeitsagentur, Winkeler Straße 1, sowie im Jobcenter, Ribbesbütteler Weg 2, über die noch freien Ausbildungsplätze 2018 zu informieren. Mitzubringen sind die letzten Zeugnisse und aktuelle Bewerbungsunterlagen.

Sandra Heinath, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit rät: „Nutzt Eure Chance. Wir informieren an diesem Tag unverbindlich und ohne Termin über die noch freien Ausbildungsstellen in unserem Landkreis und darüber hinaus sowie über mögliche Alternativen zum Wunschberuf. Ihr könnt an diesen Tagen interessante Stellenangebote mitnehmen und Euch direkt darauf bewerben. Die Beratungs- und Vermittlungsfachkräfte sehen sich auch mitgebrachte Bewerbungsmuster an, um vielleicht noch den einen oder anderen Tipp geben zu können.“

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Jeder Ausbildungsplatzsuchende ist herzlich willkommen und meldet sich einfach im Empfang der Arbeitsagentur oder des Jobcenters Gifhorn. Von dort aus geht es zu den Experten der Berufsberatung.


zum Newsfeed