Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Gifhorn: Erich Jendrischeck mit Verdienstmedaille des Bundes ausgezeichnet



Erich Jendrischeck mit Verdienstmedaille des Bundes ausgezeichnet

Er erhielt die Auszeichnung für über 20 Jahre intensives Engagement im Schießsport.

Landrat Tobias Heilmann (li.) übergab im Rittersaal des Schlosses Gifhorn die Verdienstmedaille des Verdienstordens an Erich Jendrischek.
Landrat Tobias Heilmann (li.) übergab im Rittersaal des Schlosses Gifhorn die Verdienstmedaille des Verdienstordens an Erich Jendrischek. Foto: Landkreis Gifhorn

Gifhorn. Für über 20 Jahre intensives Engagement im Schießsport wurde Erich Jendrischek kürzlich von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Landrat Tobias Heilmann überreichte dem Wittinger die Auszeichnung im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rittersaal des Schlosses Gifhorn.



Lesen Sie auch: Jens-Uwe Freitag ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Eintracht Braunschweig


„Unser Ehrenamt lebt von engagierten Menschen wie Erich Jendrischek“, hob Landrat Tobias Heilmann hervor. „Eine solche, langjährige Hingabe mit gemeinnützigem Charakter können wir als Gesellschaft nicht oft genug würdigen. Ich freue mich sehr, dass Erich Jendrischek diese Auszeichnung zu Teil wird. Ich bin stolz auf das starke und vielfältige Ehrenamt in unserem schönen Landkreis Gifhorn.“



Auch für den Handballsport aktiv


Erich Jendrischek leitet seit 1991 die Schießsportgruppe des Männerturnvereins 1925 Stöcken e. V. (MTV) und war zudem von 1992 bis 2000 Zweiter Vorsitzender und von 2001 bis 2015 Erster Vorsitzender des Vereins. Während seiner Vorstandstätigkeit begleitete Jendrischek maßgeblich den Bau eines Luftdruckschießstandes. Neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Schießsport hatte es Erich Jendrischek auch der Handballsport angetan. Dank seiner Mitwirkung entstand 2008 eine Spielgemeinschaft im Jugendbereich mit dem ewigen Lokalrivalen VfL Wittingen. Die Spielgemeinschaft erlaubte es beiden Vereinen bis heute in allen Altersklassen erfolgreich in der Oberliga anzutreten und brachte gemeinsam eine echte Handballhochburg im Landkreis Gifhorn hervor.


Auch auf Kreisverbandsebene ist Erich Jendrischeck ehrenamtlich tätig. So war er von 1997 bis 2000 Jugendleiter des Kreisschützenverbandes Isenhagen-Wittingen (KSV). Als Jugendleiter im KSV hat er ein Jugendzeltlager für die Mitgliedsvereine initiiert und jahrelang durchgeführt. Seit 2001 ist er stellvertretender Sportleiter des KSV Isenhagen-Wittingen. Des Weiteren bildet Jendrischeck im KSV Jugendbasislizensinhaber aus. Auch hat er Anteil daran, dass Leistungsträger im Schießen vereinsübergreifend zusammengeführt und zu leistungsstarken Mannschaften gebildet wurden, die es teilweise sogar zu Starts bei den Deutschen Meisterschaften brachten.

Nationaler Kampfrichter Schießen


Seit 2001 ist Erich Jendrischeck außerdem Nationaler Kampfrichter Schießen. Von 1999 bis 2009 war er zudem Jugendleiter im Kreisfachverband Schießen Gifhorn.


zum Newsfeed