Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Ausbüttel: Künstler für Wandgestaltung von Abfallwirtschaftszentrum gesucht



Künstler für Wandgestaltung von Abfallwirtschaftszentrum gesucht

Die Gestaltung solle dann nach Absprache mit der Gewinnerin oder dem Gewinner im Juni erfolgen, sodass pünktlich zur Eröffnung des Abfallwirtschaftszentrums in Ausbüttel alles fertig sei.

Wer möchte sich an dieser Mauer kreativ austoben?
Wer möchte sich an dieser Mauer kreativ austoben? Foto: Landkreis Gifhorn

Ausbüttel. Im Sommer 2021 soll das neue Abfallwirtschaftszentrum in Ausbüttel fertiggestellt werden. Vorab sucht der Landkreis Gifhorn kreative Künstlerinnen und Künstler aus der Region, um zwei Außenflächen der Schüttguthalle zu bearbeiten. Dies teilt der Landkreis in einer Pressemitteilung mit.



Landrat Dr. Andreas Ebel ruft zu dem außergewöhnlichen Kunstwettbewerb auf. „Vorrangig suchen wir Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis Gifhorn, oder zumindest mit einem Bezug zu unserem Landkreis. Natürlich sollten die Künstlerinnen und Künstler auch Spaß daran haben, zwei große Betonwände farblich zur Umgebung und thematisch passend zum Thema Mülltrennung zu gestalten.“ Bewerbungen seien ab sofort und bis zum 14. Mai möglich. Mittels einer Skizze sollen die Bewerberinnen und Bewerber verdeutlichen, wie und mit welchen Materialien sie sich die künstlerische Gestaltung der Wände vorstellen. Außerdem sollte der Bewerbung eine kurze Beschreibung der Person und deren Motivation beigefügt werden. Die Gestaltung solle dann nach Absprache mit der Gewinnerin oder dem Gewinner im Juni erfolgen, sodass pünktlich zur Eröffnung des Abfallwirtschaftszentrums alles fertig sei. Der Landkreis Gifhorn übernehme die Materialkosten. Zudem könnten sich die ersten drei Plätze über ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 4.700 Euro freuen.

Talent dauerhaft zeigen



Wer den ersten Platz belegt und somit die beiden Flächen gestalten darf, entscheide eine Jury. Diese bestehe aus Landrat Dr. Andreas Ebel, Gunhild Posselt, Geschäftsführerin Bildungs- und Kultur gGmbH, sowie Torsten Möllenbernd aus dem Fachbereich Umwelt, der den Bau des Abfallwirtschaftszentrums begleitet und Ideengeber war. „Ich freue mich auf viele Ideen und bin gespannt auf die Entwürfe. Ich hoffe, dass viele regionale Künstlerinnen und Künstler an dem Wettbewerb teilnehmen und Interesse an der Mitgestaltung des Landkreises zeigen. Mir ist bewusst, dass es die Künstlerinnen und Künstler seit der Corona-Pandemie sehr schwer haben, da Ausstellungen nicht stattfinden können. Umso schöner ist es, dass wir den kreativen Köpfen im Landkreis Gifhorn eine Plattform bieten, ihr Talent dauerhaft zu zeigen“, sagt Landrat Dr. Andreas Ebel.

Gunhild Posselt sei ebenfalls begeistert: „Ich finde die Idee großartig. So schaffen wir eine dauerhafte Ausstellung im Freien und zeigen gleichzeitig, wie stark die Künstlerszene im Landkreis Gifhorn ist. Der besondere Reiz ist sicherlich das unbekannte Medium der überdimensional großen Betonwand, die es zu gestalten gilt.“



Interessierte könnten sich bei Fragen telefonisch (05371 82-775) oder per E-Mail an Torsten Möllenbernd (torsten.moellenbernd@gifhorn.de) wenden. Zudem seien auf der Homepage des Landkreises Gifhorn alle Informationen sowie Lagepläne und Farbtöne nochmal zusammengefasst: www.gifhorn.de/wirtschaft-und-wohnen/abfallbewirtschaftung/. Die Bewerbung müsse per E-Mail oder per Post (Schlossplatz 1, 38518 Gifhorn) ebenfalls bei Thorsten Möllenbernd eingereicht werden.


zum Newsfeed