Landkreis Gifhorn meldet sieben neue Todesfälle

Alle Personen gehören zur Gruppe der älteren Mitbürgern und waren zur Behandlung im Krankenhaus.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

06.01.2021

Gifhorn. Wie die Landkreisverwaltung am Mittwochmittag bekannt gab, gibt es sieben neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Damit steigt die Gesamtzahl der Todesfälle auf 39.



Für den Landkreis Gifhorn müssen sieben weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus vermeldet werden. Alle Personen gehören zur Gruppe der älteren Mitbürgern und waren zur Behandlung im Krankenhaus. Drei Personen waren wohnhaft in Alters- und Pflegeheimen, so der Landkreis.

Insgesamt gibt es nun in Gifhorn 2.310 Personen, die positiv auf COVID19 getestet wurden. In den letzten sieben Tagen gab es 242 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 137,1. Insgesamt wurden durch das Gesundheitsamt 9.826 Coronatests durchgeführt.


zur Startseite