Landkreis Gifhorn stellt neuen Verwaltungsbericht vor


Verwaltungsbericht 2018.
Symbolbild: Landkreis Gifhorn
Verwaltungsbericht 2018. Symbolbild: Landkreis Gifhorn Foto: Landkreis Gifhorn

Gifhorn. In der Kreisverwaltung erbringen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich viele Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises. Der Verwaltungsbericht bildet in Form von Kennzahlen die Leistungserbringung ab. Dabei knüpft der Bericht für 2018 an die Vorjahre an. Dies berichtet der Landkreis Gifhorn.


Neben allgemeinen strukturellen Daten enthält er Kennzahlen zu den Hauptleistungen der Kreisverwaltung für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Gifhorn.

Die regelmäßige Berichterstattung ermöglicht einen Überblick über die mengenmäßige Entwicklung der in der Verwaltung erbrachten Leistungen der Jahre 2014 bis 2018. „Durch diese Zeitreihendarstellung bildet der Verwaltungsbericht eine wichtige Grundlage für Entscheidungen im Hinblick auf die Steuerung von Dienstleistungen, die der Landkreis erbringt“, erläutert Landrat Dr. Andreas Ebel.

Und auch im Vergleich mit anderen Kommunen sei der Verwaltungsbericht für die eigene Arbeit sehr hilfreich. „So gelingt es, das große Leistungsspektrum der Kreisverwaltung transparent zu machen und interkommunal voneinander lernen zu können“, freut sich Landrat Dr. Andreas Ebel über den nunmehr vorgelegten Bericht.

Mit dem Verwaltungsbericht werden zudem allgemeine strukturelle Daten zur Bevölkerungsentwicklung, zur Zusammensetzung des Kreistages, zur Gliederung der Verwaltung und zum Haushaltswesen bekanntgegeben.

Der Verwaltungsbericht 2018 ist unter www.gifhorn.de abrufbar.


mehr News aus Gifhorn