Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Mord an Mädchen (15): Zwei Teenager aus Salzgitter dringend tatverdächtig



Video

Mord an Mädchen (15): Zwei Teenager dringend tatverdächtig

Im Zusammenhang mit der gestern in Salzgitter gefundenen Leiche wurden bereits zwei Verdächtige ermittelt. Einer von ihnen ist zu jung, um festgenommen zu werden.

von Niklas Eppert


Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur / Video: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Am gestrigen Dienstag wurde in Salzgitter ein 15-jähriges Mädchen tot aufgefunden, nachdem es bereits seit dem Wochenende verschwunden war. Wie das niedersächsische Justizministerium nun berichtet, sind zwei Teenager im Alter von 13 und 14 Jahren dringend tatverdächtig, das Mädchen getötet zu haben.



Lesen Sie auch: Leiche in Salzgitter gefunden: Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen


Wie die Staatsanwaltschaft Braunschweig nun bestätigte, handelt es sich bei der am gestrigen Dienstag aufgefundenen Frauenleiche tatsächlich um die 15-Jährige, die seit dem Wochenende verschwunden war. In der Nacht von Montag auf Dienstag war bereits eine Suchaktion eingeleitet worden, die schließlich darin endete, dass das Mädchen tot aufgefunden worden. In diesem Zusammenhang wurden nun zwei dringend Tatverdächtige ermittelt. Die beiden sollen die 15-Jährige ermordet haben.



Ein mutmaßlicher Täter noch nicht strafmündig


Lesen Sie auch: Mutmaßlicher Mädchenmörder soll in Obhut des Jugendamtes kommen


Bei den beiden mutmaßlichen Tätern soll es sich um einen 14-Jährigen und einen 13-Jährigen aus Salzgitter handeln. Gegen den Älteren der beiden wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft Braunschweig Haftbefehl wegen Mordes beantragt, der 13-Jährige ist weiter auf freiem Fuß. Weil er noch zu jung ist, könne er nicht festgenommen werden. Das Jugendamt habe den Fall übernommen. Über das Motiv herrscht weiterhin Unklarheit.


zum Newsfeed