Sport

Samtgemeindecup des NFV Kreis Gifhorn wurde ausgewürfelt

Statt das Turnier ganz ausfallen zu lassen, haben sich die Sportfreunde des SV Eischott eine Alternative einfallen lassen.

Die Sieger wurden in diesem Jahr ausgewürfelt.
Die Sieger wurden in diesem Jahr ausgewürfelt. Foto: Instagramaccount SV Eischott, 1. Herren

Artikel teilen per:

12.01.2021

Gifhorn. Aufgrund des Corona-Lockdowns konnte der Samtgemeindecup des NFV Kreis Gifhorn in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise stattfinden. Doch statt das Turnier ganz ausfallen zu lassen, überlegten sich die Sportfreunde des SV Eischott eine Alternative. So sollte der Cupgewinner kurzerhand ausgewürfelt werden. Die Auslosung wurde dabei live auf Instagram und Facebook übertragen. Nach knapp 70 Minuten stand der Sieger fest: Der SV Blau Weiß Rühen darf sich fortan erster „Würfel-Samtgemeinde-Pokalsieger“ nennen, wie der NFV Kreis Gifhorn berichtet.



„Es ist allemal besser, als gar nichts zu machen und unser traditionelles Samtgemeinde-Hallenturnier einfach ersatzlos ausfallen zu lassen“, so Ideengeber und Organisator Kevin Krause. Krause, welcher mit seinen Mannschaftskollegen eigentlich in der 1. Kreisklasse Staffel A Tore statt Würfel fallen lässt, fügt aber augenzwinkernd hinzu: „Es ist nichts Offizielles und sollte auch nicht zu ernst genommen werden. Zuerst haben wir überlegt ein eFootball Turnier zu organisieren, das war in der Kürze der Zeit aber nicht machbar. Wir wollten unbedingt, dass das Turnier irgendwie am ursprünglichen Tag ausgetragen wird“.

Pokale werde es jedoch nur kleine symbolische geben. Kreisvorsitzender Ralf Thomas sei von dem Einfallsreichtum der Eischotter Amateurkicker begeistert gewesen: „Das zeigt wie großartig in den Vereinen in dieser für uns alle schwierigen Zeit weitergearbeitet wird. Die Sportlerinnen und Sportler stehen zusammen; wenn auch nur digital. Mit solchen und ähnlichen Aktionen senden die Vereine wichtige Lebenszeichen an ihre Mitglieder und bringen Abwechslung in unseren pandemiebestimmten Alltag. Darüber hinaus verhelfen sie den Sportreportern Nachrichten zu generieren und vor allem erinnern sie die Menschen an die freudigen Seiten des Sporttreibens, welche wir uns alle so sehr zurückwünschen.“


zur Startseite