whatshotTopStory

Stadt und Polizei kündigen Corona-Kontrollen in Gifhorns Innenstadt an

Mitarbeiter des Fachbereichs Ordnung der Stadt Gifhorn werden hierbei gemeinsam mit Beamten der Polizeiinspektion Gifhorn das derzeit vorgeschriebene Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der FuZo sowie die Einhaltung der Abstandspflicht im Fokus haben.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

16.11.2020

Gifhorn. Im Zuge ihrer bestehenden Sicherheitspartnerschaft kündigen Stadt Gifhorn und Polizeiinspektion Gifhorn für den morgigen Dienstag, 17. November, umfangreiche Corona-Kontrollen in der Gifhorner Innenstadt an. Aufgrund ständig steigender Infektionszahlen auch in der Stadt Gifhorn sowie Hinweisen von besorgten Bürgerinnen und Bürgern soll die Fußgängerzone Schwerpunkt der Kontrollen sein. Mitarbeiter des Fachbereichs Ordnung der Stadt Gifhorn werden hierbei gemeinsam mit Beamten der Polizeiinspektion Gifhorn das derzeit vorgeschriebene Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der FuZo sowie die Einhaltung der Abstandspflicht im Fokus haben. Dies berichten Stadt und Polizei in einer gemeinsamen Pressemitteilung.



Beide Verpflichtungen würden sich aus der Niedersächsischen Corona-Verordnung ergeben, im Speziellen aus der derzeit gültigen Allgemeinverfügung des Landkreises Gifhorn. Rechtsgrundlage für beide Vorschriften sei das Infektionsschutzgesetz. Verstöße hiergegen könnten zur Anzeige gebracht werden. Den Betroffenen drohen im Falle eines Verstoßes empfindliche Bußgelder.


zur Startseite