Helmstedt

Girlande der Hoffnung schmückt Wäldchen des Weihnachtsmarktes


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

22.11.2017

Helmstedt. Eine ungewöhnliche Dekoration des Wäldchens wird am Internationalen Tag des Ehrenamtes, 5. Dezember, die Bäume auf dem Helmstedter Weihnachtsmarkt schmücken. Zum ersten Mal wird eine Girlande aus Karten mit Hoffnungswünschen von kleinen und großen Menschen um 14 Uhr aufgehängt. Dies vermeldet die Freiwilligen-Agentur in einer Pressemitteilung.


Die Karten wurden gestaltet von Kindern aus dem Familienzentrum St. Stephani und Ehrenamtlichen der Freiwilligen-Agentur, der Flüchtlingshilfe sowie der Selbsthilfe-Kontaktstelle. „Vielleicht auch eine Idee für den eigenen Baum oder das Weihnachtsgesteck.“, überlegen die Initiatorinnen Margrit Höpfner (Familienzentrum St. Stephani), Friederike Schwänen (Freiwilligen-Agentur/ Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe, Paritätischer Helmstedt) und Petra Mohr (Selbsthilfe-Kontaktstelle, Paritätischer Helmstedt).


zur Startseite