Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Glasfaserausbau am Steimker Berg beginnt im Juli



Glasfaserausbau am Steimker Berg beginnt im Juli

Nun startet auch die Vorvermarktungsphase in weiteren Stadtgebieten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Wolfsburg. Der Ausbau des schnellen Internets durch die Stadtwerke Wolfsburg AG und WOBCOM GmbH schreitet voran. Nach Erreichen der notwendigen Abschlussquote für den Ausbau eines Breitbandnetzes von 40 Prozent zum Stichtag 31. Mai 2021, können sich nun auch die Bewohner im Gebiet Steimker Berg auf die Verlegung von Glasfaser freuen. Während sich die Haushalte im Steimker Berg den Glasfaserausbau gesichert haben, wird die Vorvermarktungsfrist für das Stadtgebiet Hageberg bis zu 14. Juni 2021 verlängert. Aktuell liegt die Abschlussquote bei knapp 30 Prozent und damit unterhalb der erforderlichen Quote von 40 Prozent. In den Stadtgebieten Sandkamp, Neuhaus, Reislingen Süd-West / Windberg und Klieversberg hat die Vermarktung begonnen. Dies teilen die Stadtwerke Wolfsburg in einer Pressemitteilung mit.



Stadtwerke und WOBCOM hätten im Frühjahr dieses Jahres mit der Vorvermarktung für Glasfaser in den Wolfsburger Stadtteilen Steimker Berg und Hageberg begonnen. Jeweils rund 600 Haushalte könnten von den Breitbandanschlüssen mit hohen Übertragungsraten profitieren. Mit dem Erreichen der erforderlichen Abschlussquote Ende Mai - für den Glasfaserausbau im Stadtgebiet Steimker Berg, werde bereits zum 1. Juli mit dem Ausbau begonnen. „Dies freut uns besonders – dass wir direkt nach der Nachfragebündelung innerhalb weniger Wochen auch den Beginn des Ausbaus realisieren können. So muss niemand lange auf die Glasfaserleistung warten“, so Thomas Schulz, Leiter Vertrieb und Kundenservice bei der WOBCOM. „An dieser Stelle auch noch einmal einen herzlichen Dank an Ortsbürgermeister Detlef Conradt für die tatkräftige Unterstützung während der Nachfragebündelung!“.

Kurzentschlossene könnten noch bis zum 30. Juni 2021 ihren Glasfaseranschluss beauftragen, um von den kostengünstigen Sonderkonditionen für einen schnellen Haushaltsanschluss zu profitieren.



Fristverlängerung für Haushalte im Gebiet Hageberg


Parallel zum Gebiet Steimker Berg sei auch im Hageberg seit März 2021 der Ausbau von Glasfaser stark beworben worden. Zum Stichtag 31. Mai 2021 habe die erforderliche Abschlussquote mit knapp 30 Prozent allerdings noch nicht erreicht werden können. Anders als im Steimker Berg hätten sich im Gebiet Hageberg trotz vielfältiger Informationsangebote vor Ort noch nicht ausreichend Anwohner für einen kostenlosen Glasfaseranschluss entscheiden. Stadtwerke und WOBCOM informierten mit Vor-Ort- Werbung und direkter Ansprache durch Informationsschreiben, über Infopoints an öffentlichen Plätzen und Online-Informationsveranstaltungen sowie mit einem Vertriebsteam, das persönlich vor Ort Zuhause berät, die Haushalte im Hageberg über den Glasfaserausbau im Stadtgebiet.



Dazu Oliver Weczerek, WOBCOM-Teamleiter Privatkunden: „Die meisten Familien haben in der Corona-Zeit erfahren, wie sehr eine stabile und schnelle Internetleitung mehr Komfort und weniger Frust im Alltag bringen kann. Deshalb appellieren wir noch einmal an die Bewohner des Hagebergs: Schließen Sie sich ebenfalls an“. Um den Glasfaserausbau im Hageberg doch noch realisieren zu können, werde die Vorvermarktungsfrist um weitere 14 Tage bis zum 14. Juni verlängert. Sollte innerhalb dieser Zeit die nötige Quote von 40 Prozent erreicht werden, sei ein Baubeginn ebenfalls schon zum 1. Juli realisierbar. „Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen und die Partnerfirmen stehen bereit“, erklärt Reinhard Klauenberg, Abteilungsleiter Bau bei der WOBCOM. Daher werde die WOBCOM in den kommenden zwei Wochen weiter verstärkt im Hageberg für Bewohner mit Beratungsteams und Servicemitarbeitenden vor Ort sein, um Fragen zum Glasfaseranschluss zu beantworten und beim Abschluss zu unterstützen.


Aktueller Stand in den weiteren Stadtgebieten


Die Vermarktung in den Gebieten Sandkamp, Neuhaus, Reislingen Süd-West / Windberg und Klieversberg habe ebenfalls begonnen. Auch hier gilt: Wird die 40-Prozent Quote bis zum 31. August 2021 erreicht, erfolge unverzüglich der Glasfaserausbau im jeweiligen Stadtteil. Der Stadtteil, der die 40 Prozent zuerst überschreitet, werde auch zuerst ausgebaut. Derzeit liege Sandkamp mit 15 Prozent vorne – es folgen Reislingen Süd-West / Windberg und Klieversberg mit jeweils zehn Prozent sowie Neuhaus mit bislang fünf Prozent.

Weitere Informationen rund um Glasfaser unter www.Glasfaser-made-in-Wolfsburg.de oder unter 05361 8911 555.


zum Newsfeed