Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Glasfaserausbau: Baubegehungen stehen an



Wolfenbüttel

Glasfaserausbau: Baubegehungen stehen an

LilaConnect und Wayss & Freytag Ingenieurbau beginnen mit dem Ausbau des Glasfasernetzes in Wolfenbüttel.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Ruckeln und Standbilder beim Homeoffice, Homeschooling oder beim Serien streamen gehören in Wolfenbüttel bald der Vergangenheit an: Im Herbst starten der Netzbetreiber und Internet-Anbieter LilaConnect gemeinsam mit dem Projektentwickler und Investor VX Fiber und der Baufirma Wayss & Freytag Ingenieurbau den Ausbau des Glasfasernetzes und machen die niedersächsische Kreisstadt fit für die digitale Zukunft. In den kommenden Tagen stehen erste Baubegehungen an, teilte das Unternehmen am Freitag mit.



In der ersten Bauphase des „Sprint 1“ in Fümmelse, Groß-Stöckheim, Kernstadt Süd-West, Kernstadt Nord-Ost, Atzum, Salzdahlum, Ahlum und Halchter werden etwa die Hälfte der 15.000 Haushalte erschlossen. Die restlichen Haushalte werden nach und nach erschlossen. In den kommenden Wochen besucht der Bauprojektleiter alle Hauseigentümer und Mieter. Bei diesem Termin vor Ort wird besprochen, wie und an welcher Stelle das Glasfaserkabel in die Gebäude verlegt wird. Ganz wichtig: alles wird protokolliert und ist Teil der Vertragsunterlagen. Zeitgleich findet auch der Aufbau des ersten Technikstandortes bei den Stadtwerken Wolfenbüttel statt.


zum Newsfeed