Peine

Glatte Straßen führten zu mehreren Verkehrsunfällen


Symbolfoto: Sina Rühland
Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

10.12.2017

Peine. Wie die Polizei mitteilte forderte das einsetzende Winterwetter ab Freitagnachmittag seinen Tribut bei Peiner Autofahrern. Zum Glück waren zwar Sachschäden, aber kein Personenschaden zu beklagen.


So landeten auf der B 65 Höhe dem Escheberg bei Dungelbeck ein Auto genauso im Graben, wie auf der Landesstraße 320 in Höhe Edemissen Alvesse. Auf der Hermann-Löns-Straße in Peine rutschte ein Pkw gegen ein geparktes Auto. Einen Auffahrunfall gab es auf der Senator-Voges-Straße in Peine. Auf der Bundesstraße 1 kam es in Klein Gleidingen und später in Denstorf zu zwei Unfällen. Auf der Kreisstraße 31 Höhe Handorf
kam es am späten Freitagabend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ein Lkw des THW war in einen Graben gerutscht, ohne das Fremdschaden entstand. Die Bergungsarbeiten des Fahrzeugs zogen sich bis nach
Mitternacht hin, ehe die Straße wieder vollständig freigegeben wurde.


zur Startseite