Sie sind hier: Region >

Helmstedt: Gleich drei Fahrzeuge aufgebrochen - Polizei schließt Tatzusammenhang nicht aus



Helmstedt

Gleich drei Fahrzeuge aufgebrochen - Polizei schließt Tatzusammenhang nicht aus

Es wurden mehrere Gegenstände aus den Fahrzeugen geklaut. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. Gleich mehrere Fahrzeugeinbrüche in der Bauerstraße und im Maschweg meldet die Polizei in einer Pressemitteilung. Dabei schließt sie einen Tatzusammenhang nicht aus.



In der Bauerstraße zerstörten Unbekannte zwischen Dienstagabend, 17.00 Uhr und Mittwochmorgen, 5.45 Uhr, die linke Seitenscheibe eines Mazda. Beim Griff ins Fahrzeuginnere sollen sie mehrere Staubsaugerartikel, die der Fahrzeugnutzer auf der Rücksitzbank deponiert hatte, geklaut haben.

Auf einem Parkplatz in der Straße Maschweg öffneten Unbekannte zwischen Dienstagabend, 22.00 Uhr und Mittwochmorgen, 7.30 Uhr gewaltsam zwei dort abgestellte Wohnmobile der Marke Fiat. In einem Fall sollen sie ein Smartphone entwendet haben, in dem anderen Fall steht die Schadensauflistung noch aus. Der dabei entstandene Sachschaden soll mindestens 3.500 Euro hoch sein.

Die Polizei kann einen Tatzusammenhang nicht ausschließen. Sie rät in diesem Zusammenhang noch einmal dazu, Wertgegenstände, auch bei nur kurzer Abwesenheit vom Fahrzeug nicht im Wagen zu lassen. Sie werden so leichte Beute für Langfinger. Hinweise zu den drei geschilderten Fällen nimmt die Polizeiwache am Ludgerihof unter der Rufnummer 05351/521-0 entgegen.


zur Startseite