Goslar

Gleich drei Schlägereien in einer Nacht


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

28.10.2017

Clausthal-Zellerfeld. Nach Polizeiinformationen geriet ein 19-Jähriger in der vergangenen Nacht in drei körperliche Auseinandersetzungen. Nach einer entsprechenden Fahndung konnte er durch die eingesetzten Polizeibeamten zunächst in Gewahrsam genommen werden. Anschließend wurde er in die Obhut seiner Eltern entlassen.



In der Nacht zu Samstag zwischen 2.25 Uhr und 3.30 Uhr kam es im Bereich der Adolph-Roemer-Straße Ecke Graupenstraße, in der Nähe einer dortigen Lokalität, zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 19-jährigen Osteröder und einem 25-jährigen Clausthaler. Hierbei versuchte der 19-Jährige auf den 25-Jährigen einzuschlagen, dieser konnte dem Schlag noch Ausweichen. Vor Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei flüchtete der junge Mann, aber nicht ohne vorher noch einige Bedrohungen in Richtung des 25-Jährigen auszusprechen.

Bei seiner Flucht in Richtung Osteröder Straße traf der gleiche 19-Jährige auf einen 27-jährigen Clausthaler. Hier kam es zunächst aus unbekannten Gründen zu einem lautstarken Streit. Im weiteren Verlauf der verbalen Auseinandersetzung schlug der 19-Jährige unvermittelt auf sein zweites Opfer ein. Der 27jährige erhielt einen Faustschlag im Bereich des Kopfes.

Danach traf der 19-Jährige nochmals auf den zuvor verfehlten 25-jährigen Kontrahenten. Diese Auseinandersetzung endete nun ebenfalls mit einem Faustschlag gegen den Kopf des 25-Jährigen. Nach einer entsprechenden Fahndung konnte der stark alkoholisierte und aggressive Täter durch die eingesetzten Polizeibeamten zunächst in Gewahrsam genommen werden. Anschließend wurde der 19jährige in die Obhut seiner Eltern entlassen. Nun erwarten ihn mehrere Ermittlungsverfahren.


zur Startseite