Sie sind hier: Region >

Gleich mehrere Notrufe: Rauch dringt in Wohnungen ein



Braunschweig

Gleich mehrere Notrufe: Rauch dringt in Wohnungen ein

Bei einem Schornsteinbrand kam es zu Rissen im Gemäuer.

Feuerwehr,Einsatz,Feuer,BlaulichtFoto Aktuell24/KR
Feuerwehr,Einsatz,Feuer,BlaulichtFoto Aktuell24/KR Foto: aktuell24(KR)

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Donnerstagabend alarmierten Augenzeugen gegen 23 Uhr die Feuerwehr über eine Rauchentwicklung im umliegenden Bereich der Iduna Hochhäuser im Bebelhof. Der daraufhin ausgerückte Löschzug der Südwache konnte zunächst lediglich einen stark rauchenden Schornstein ausmachen, stellte bei der Erkundung dann jedoch einen Schornsteinbrand fest. Durch Risse im Gemäuer drang Rauch in die angrenzenden Wohnungen ein. Das berichtet die Feuerwehr in einer Presseinformation.



Von der Drehleiter aus habe man den Schornstein gekehrt. Sämtliche Wohnungen seien von der Feuerwehr auf Rauch und Kohlenstoffmonoxid überprüft worden, wobei man eine Wohnung habe gewaltsam öffnen müssen. Nach einer weiteren Abkühlung des Schornsteins und der Kontrolle durch einen hinzugerufenen Schornsteinfeger sei das Gebäude wieder an die Bewohner übergeben worden.


Im Einsatz, der gegen 1.30 Uhr beendet werden konnte, waren der Löschzug Süd der Berufsfeuerwehr mit 18 Einsatzkräften sowie die Polizei und ein Schornsteinfeger.


zur Startseite