Sie sind hier: Region >

Gleich zwei Einbrüche: Tatzusammenhang denkbar



Wolfsburg

Gleich zwei Einbrüche: Tatzusammenhang denkbar


Symbolfoto:  www.k-einbruch.de
Symbolfoto: www.k-einbruch.de Foto: www.k-einbruch.de

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Zu zwei Einbrüche in Wohnhäuser kam es zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen in den Ortsteilen Hehlingen und Neuhaus. Dabei kann die Polizei in beiden Fällen einen Tatzusammenhang nicht ausschließen. Dies teilte die Polizei mit.



Der erste Fall ereignete sich in Hehlingen in der Straße Zum Haselhorst. Hier begaben sich Unbekannte zwischen Montagabend 18.00 Uhr und Dienstagvormittag 09.30 Uhr auf das Grundstück und öffneten gewaltsam die Terrassentür an der rückwärtigen Gebäudeseite. Anschließend betraten sie das Innere des Wohnhauses, betraten und durchsuchten sämtliche Räume. Was sie dabei erbeuteten werden die genaueren Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben.

Der zweite Einbruch geschah zwischen Montagnachmitttag 14.00 Uhr und Dienstagmorgen 11.00 Uhr in der Straße Seekannenring in Neuhaus. Hier versuchten die Täter vergeblich gewaltsam ein Fenster an der rückwärtigen Gebäudeseite zu öffnen. Nachdem ihnen das misslang zerstörten sie kurzerhand die Verglasung des Fensters und gelangten durch dieses ins Gebäudeinnere. Auch hier betraten und durchsuchten die Einbrecher verschiedene Räume. Ob und was ihnen dabei in die Hände fiel wird derzeit ermittelt.



Die Polizei hofft darauf, dass Nachbarn, Anwohner oder Hundebesitzer, die mit ihrem vierbeinigen Freund Gassi gegangen sind, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Vielleicht sind Zeugen auch Fahrzeuge aufgefallen, die möglicherweise von den Tätern in unmittelbarer Tatortnähe abgestellt wurden. Zuständig ist die Polizei in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite